Provisorischer LILO-Radweg Gaumberg fertiggestellt

lilo-provisorium-2021-05-28_l.jpg

 

Idyllisch zwischen Weinreben verläuft der kürzlich fertiggestellte provisorische Radweg vom Linzer Stadtrand Richtung Leondinger Bhf. und Zentrum. 

Nachdem der viergleisige Ausbau der Westbahnstrecke von Linz Richtung Wels noch einige Jahre dauern wird, ließ der oö Verkehrslandesrat Günther Steinkellner in Absprache mit der Radlobby Leonding kurzfristig als Überbrückung einen provisorischen Radweg errichten. Bis zur Fertigstellung der Radhauptroute entlang der LILO soll das Provisorium die Verbindung über den Gaumberg ermöglichen und damit der viel befahrenen und schmalen Paschingerstraße auszuweichen. Der Radweg mündet im bestehenden Geh- und Radweg in der Klimtstraße und führt über den provisorischen Radweg in der Waldeggstraße weiter Richtung Linzer Hbf. 

Der Radweg ist mit feinem gepressten Schotter ausgeführt; eine kurze aber heftige Steigung zum Mostheurigen Mayr am Imberg ließ sich bei der Routenführung nicht vermeiden.

Derzeit ist noch eine Brücke über den Krumbach in Bau, die es Radfahrenden ermöglicht, von der provisorischen Radroute zum parallel zum Krumbach verlaufenden Geh- und Radweg zu gelangen.

Die LILO-Radhauptroute soll zukünftig von Alkoven über Straßham und Leonding nach Linz, weitgehend entlang der Linzer Lokalbahn verlaufen. Von Gaumberg zum Hbf. Linz ergibt sich dann eine direkte, ebene und abseits des Autoverkehrs führende attraktive Route.