Infrastruktur

StVO-Novelle 2022 in Begutachtung

202204_fb_dreimeilensteineV2.png

Österreich macht mit der StVO-Novelle 2022 viele wichtige Schritte in der Mobilitätswende. Die Regierung holt den jahrelangen Rückstand zu europäischen Staaten endlich teilweise auf; weitere rechtliche Verbesserungen und Investitionen in regionale Radverkehrsnetze sind notwendig für die gewünschte Verdoppelung des Radverkehrs

Willkommenspavillon Hauptbahnhof - Projekt zur Klimahauptstadt 2025

radlobby-linz-willkommenspavillon-hbf-linz-ausschnitt.jpg

Die Radlobby Linz schlägt zur Klimahauptstadt 2025 vor, den Hauptbahnhof Linz durch einen begrünten, multifunktionalen Willkommenspavillon zu attraktivieren.   »»»

Radlobby Floridsdorf Analyse zeigt: 32 Kilometer Hauptstraßen ohne sichere Radwege in Floridsdorf

Im Juni 2021 wurde im Wiener Gemeinderat die Einteilung der Hauptstraßen in Wien neu beschlossen. Dabei handelt es sich um das hochrangige Straßennetz der Stadt Wien mit den Hauptstraßen A – vergleichbar mit Landesstraßen L – und den Hauptstraßen B – den ehemaligen Bundesstraßen und vergleichbar mit Landesstraßen B.

Haselbach-Unterführung: Sperre der Hauptradroute in Dornach abgewendet

haselbach-titelbild.jpg

Unscheinbare Papierzetteln bei der Radroute vom Donauradweg nach Dornach kündigten an, dass die hochfrequentierte Unterführung 1,5 Jahre lang gesperrt wird. Update: Die Totalsperre ist abgewendet.    »»»

Das Radlobby-Basisnetz

teaser_head_2.png

Die Stadt Wien verfolgt den Klimaschutz durch mehr Radverkehr. Ein 5-Jahres-Ausbauprogramm mit vervielfachtem Budget ist angekündigt. Der steigende Radverkehr trifft jedoch auf ein veraltetes Straßennetz und den Radweg-Fleckerlteppich (siehe Titelbild). Die Bedingungen zum Ausbau sind besser denn je - für zukunftsfähigen Radverkehr braucht es aber mehr als schöne Worte: ein durchgängiges Netz in hoher Qualität.

Interview von Stadträtin Ulli Sima, Schreiben der Radlobby Floridsdorf

img_0658.jpg

Im online-Portal der Bezirkszeitung erschien am 25.10.21 ein Interview mit Stadträtin Ulli Sima. https://www.meinbezirk.at/wien/c-politik/stadtraetin-ulli-sima-schwingt-den-zauberstab_a4959817

Hierin sagt sie, dass es für den Radweg Brünner Straße keine Lösung gibt. Doch bereits seit mehreren Jahren existieren fertige Pläne für einen solchen Radweg!

Fr 24.9.2021 - Radweg Brünner Straße / Prager Straße

fehlende_radwege.png

Bereits zum vierten Mal befahren wir am 4. Freitag im Monat die Brünner Straße und andere wichtige Routen, um auf die fehlenden Radwege in Floridsdorf hinzuweisen.

Am 24.9.2021 ist es wieder so weit!

Bringt Eure Familie, FreundInnen, ArbeitskollegInnen, usw. mit. Je mehr wir sind, desto stärker das Zeichen!

Wir treffen uns um 16 Uhr vor dem Amtshaus Am Spitz in 1210 Wien.

Tourenradfahrer- und Mountainbiker-Befragung

teaser_rad-_und_mountainbikeumfrage1.jpg

Die Arbeitsgruppe Radtourismus der Radlobby Österreich führt derzeit gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut Kondeor eine österreichweite Online-Befragung zum Tourenradfahren und Mountainbiken durch. Erforscht werden die Wünsche und Bedürfnisse der Nutzer*innen, das Reise- und Ausflugsverhalten und die Zufriedenheit mit den vorhandenen Routen.

Neubau A7-Anschluss: FußgängerInnen und Radverkehr kommen unter die Räder

koglerweg15prozent.jpg

In Linz droht ein Schildbürgerstreich. Die neue A7-Autobahnanschlussstelle drängt FußgängerInnen und Radfahrende auf steile und lange Umwege. Kampagnen des Landes OÖ und der Stadt Linz wie „Kumm steig um“ und „Auf die Plätze, fertig, Linz!“ wirken da zynisch.    »»»

Linzer RadbotschafterInnen zeigen auf: Roter Teppich fordert bessere Radinfrastruktur!

roter-teppich-promenade-quer.jpg

Die Linzer RadbotschafterInnen setzen sich für besseres Alltagsradeln in Linz ein. Am Freitag, dem 21. Mai rollten sie an 3 Problemstellen in der Linzer Innenstadt einen roten Radweg-Teppich aus, um auf fehlende Radinfrastruktur hinzuweisen.    »»»

Seiten

RSS - Infrastruktur abonnieren