Infrastruktur

Was bringt das Jahr 2019?

Radweg-Ende

2018 ist noch nicht zu Ende, aber wir wollen natürlich jetzt schon wissen, was 2019 in Hinblick "Radverkehr" geplant ist und haben hierzu Dipl.-Ing. Verena Hefinger, BSc (Radverkehr, Mobilitätsmanagement) und Peter Weiss (Radverkehrskoordinator) befragt:

Winterbasisradwegenetz Linz

headerbild_winter.png

Auf Initiative der Radlobby hat Linz ein Winterbasisradwegenetz: Radwege, die für RadfahrerInnen von besonderer Wichtigkeit sind, werden im Winter sicher und frühzeitig geräumt, genauso wie beim gesamten Straßennetz die Hauptstraßen gegenüber den Nebenstraßen bevorzugt behandelt werden.   »»»

Alle Jahre wieder ... wird die Linzer Radinfrastruktur durch Weihnachtsmärkte blockiert

Radweg durch den Weihnachtsmarkt im Volksgarten

Die Weihnachtssaison naht und damit natürlich auch die entsprechenden Weihnachtsmärkte und Punsch-Stände. Was viele Linzer und Linzerinnen erfreut ist allerdings auch ein Ärgernis für Radfahrende, die im Winter unterwegs sind. Wichtige Linzer Radrouten werden durch die Weihnachtsmärkte blockiert. Die Radlobby OÖ fordert bauliche Maßnahmen.

Labyrinth Nibelungenbrücke: Aufklären statt strafen!

nibelungenbruecke-radler.jpg

Für Linzer RadfahrerInnen ist die Nibelungenbrücke die wichtigste Donauquerung - und ein wahres Radweg-Labyrinth noch dazu. Eine legale Rad-Route ist oft gefährlich, lang und auch schwer zu finden. Falsch Radfahrende sollten daher aufgeklärt statt abgestraft werden. Und die Politik ist gefordert, für eine sichere Nibelungenbrücke zu sorgen, statt die Polizei zu rufen.     »»»

43 % Radverkehrssteigerung über Steyregger Brücke

Gute Stimmung beim Steyregger Brückenradln

Mega-Erfolg für Radlobby Bewusstseinskampagne "Sei schlau, pfeif auf'n Stau!"

Massiv gegen den Trend eines seit 25 Jahren sinkenden Radverkehrsanteils in OÖ hat sich seit 2017 der Radverkehr über die Steyregger Brücke entwickelt. Die Radzählstellenergebnisse des Landes OÖ auf der Steyregger Brücke zeichnen mit einem Plus von 10.000 RadfahrerInnen im ersten Halbjahr 2018 ein klares Bild!

Einkaufszentren im Rad-Test: Wechsel an der Spitze!

20180801_citypark_fuzo_buegel_neu_-_klein.jpg

Zum achten Mal erhob die Radlobby ARGUS Steiermark mit ihrem Einkaufszentren-Radtest die Radfahrfreundlichkeit der EKZ im Raum Graz. Die Überraschung vorneweg: Der Citypark hat den Seriensieger Murpark überholt! Bei den Mitbewerbern bewegte sich kaum etwas.

Radfahren über die VOEST-Brücke muss trotz Baustelle gefahrlos möglich sein

Auffahrt von der Urfahraner Seite mit viel Verkehr

Der Radweg auf der VOEST-Brücke ist eine der zwei verbleibenden zentralen Radwegverbindungen über die Donau in Linz und daher entsprechend stark frequentiert. Neben Alltagsradfahrern und Freizeitradlern sind auch Radfahrende mit Kinderanhängern, Lastenräder und auch flotte Rennradler auf diesen Weg angewiesen.

2017 war in Graz ein gutes Radjahr

Stadtpark, Glacisstraße

Die Delle vom Jahr davor konnte 2017 ausgebügelt werden: An den vier zentrumsnahen automatischen Zählstellen in Graz wurden wieder stärkere Radlerströme gemessen, am Radweg Glacisstraße fast ein Drittel mehr als vor vier Jahren.

Lückenschluss Montleartstraße

rgeneu.jpg

Seit mehreren Jahren fordert die Radlobby in Ottakring (RiO) den Anschluss der radfreundlichen Hasnerstraße an den Haupteingang des Wilhelminenspitals. Viele Radfahrende haben das Spital als Ziel, konnten bisher aber nur über die stark befahrene Maroltingergasse zum Eingang gelangen.

Bei der letzten Befahrung mit den Verantwortlichen der Bezirkspolitik und den zuständigen Magistratsabteilungen ist eine Lösung im Sinne des Radverkehrs erarbeitet worden.

Die Schwächsten werden überfahren

schutzweggedenken.jpg

Eigentlich sollte der Zebrastreifen zu Fuß Gehende bei der Straßenquerung schützen. Tatsächlich sind in den letzten Jahren drei DöblingerInnen genau dort von Kraftfahrern getötet worden. Alle drei waren bereits ein Stück weit auf dem Zebrastreifen unterwegs, als sie die Kraftfahrzeuge erfassten.

Seiten

RSS - Infrastruktur abonnieren