Steyr

MAN "erradelte" 8.744km und 5.000,- €

hier gehts zum Bericht:

http://www.e-steyr.com/steyr-news/wirtschaft-und-politik/7789-man-radelt-zur-arbeit-8-744-kilometer-im-aktionsmonat-mai-erradelt

 

Steyrer Brückenradeln

untenstehend finden Sie den Bericht von Tips (Hr. Robert Hofer)

 

Steyrer Radfahrer sorgen für Aufsehen

STEYR. „Die Veranstaltung war ein voller Erfolg, die Teilnehmerzahl und besonders die unterschiedlichen Beweggründe der Teilnahme hat unsere Erwartungen übertroffen“, sagt Peter Czermak nach dem ersten Steyrer Brückenradeln.

Eine für Steyr überraschend große Gruppe hat am Samstagvormittag bekräftigt, dass Radfahren im Alltag eine Bedeutung hat und ist der Einladung der Radlobby Steyr zum ersten Brückenradeln gefolgt. „Es ist gelungen, Radfahren auch in Steyr sichtbar zu machen“, sagt Peter Czermak, der Initiator von der Radlobby Steyr.

 

Radverkehr verdoppeln

Viele Städte haben bereits die Chance erkannt, durch die Förderung des Radverkehrs die Stadtzentren neu zu beleben. Die Bundesregierung hat die Verdoppelung des Radverkehrs in Österreich als klares Ziel definiert. Im Rahmen des gemeinsamen Radelns innerhalb des Stadtzentrums und auf den Ennsbrücken hat sich gezeigt, dass in Steyr neben Lücken auch einige gute Radverbindungen bestehen, die jedoch oft durch Kreuzungskonflikte mit dem Autoverkehr in der sicheren Benutzung eingeschränkt sind. Diese Kreuzungsprobleme und Lücken im Radwegenetz schrecken vor allem Familien und Kinder ab, das Rad in Steyr zu benützen.

 

Politik ist gefordert

Laut Radlobby sind der Stadtpolitik die wesentlichen Problembereiche aus eigenen Erhebungen des Magistrats und beauftragter Fachplaner bekannt, die entsprechenden Verbesserungen erfordern jedoch einen klaren politischen Willen. Die offensichtliche Begeisterung und das Engagement der Teilnehmer am ersten Steyrer Brückenradeln und die positiven Reaktionen der Passanten, dass das eine gute Aktion war, die eigentlich wiederholt werden sollte, haben diesen mindestens eingefordert.

 

https://www.tips.at/news/steyr/land-leute/428560-steyrer-radfahrer-sorgen-fuer-aufsehen

 


 

Die Radlobby ist ein gemeinnütziger Verein, der sich um die Verbesserung der Rahmenbedingungen fürs Radfahren in Österreich einsetzt.

In Steyr versuchen wir konkret, durch Zusammenarbeit mit der Stadtpolitik, das Radwegenetz kontinuierlich zu verbessern und wichtige städtische Einrichtungen (z.B. Schulen, Freizeiteinrichtungen, Arbeitsstätten) besser mit dem Rad erreichbar zu machen.

Die Radlobby Steyr ist im Verkehrsausschuss der Stadt Steyr als beratendes Organ vertreten.

Im Rahmen von Veranstaltungen und Teilnahme an Events (z.B. Mobilitätstag) wollen wir die Öffentlichkeit auf das Radfahren aufmerksam machen, die Interessen der Radfahrer transparent machen und zu einer vermehrten Nutzung des Fahrrades im Alltagsverkehr anregen.

 

Auszug aus unseren Aktivitäten:

  • Teilnahme am Mobilitätstag
  • Radveranstaltung „Anradeln im Frühjahr“ zum gemeinsamen Befahren von Radstrecken und Analyse von Verbesserungsmöglichkeiten
  • Teilnahme an Sitzungen des Verkehrsausschusses der Stadt Steyr
  • Regelmäßige Kooperation mit der Radverkehrsbeauftragten der Stadt Steyr
  • Unterstützung der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“
  • Organisation von Radflohmärkten

Wir treffen uns zu regelmäßigen Abstimmungen einmal im Monat. Bei Interesse bitte um Kontaktaufnahme: steyr@radlobby.at

 

Unser nächstes Treffen:

29. August 2018 um 19:00 Uhr - Pizzeria Gabriel (Steyr)