Wien aktuell

7. Wiener RADpaRADe: Jubiläumsfahrt 200 Jahre Fahrrad

Radparade2015_img_5143.jpg

Die RADpaRADe vom April 2016 brach bei Sonnenschein alle Rekorde! 10.000 Radlerinnen und Radler waren dabei, als es auf neuer Strecke autofrei und entspannt um den Ring ging, mit Abstecher zum Praterstern. Der Zug der RADpaRADe war so lang, dass die ersten RadlerInnen schon am Praterstern eintrafen, also die letzten gerade mal am Burgtheater weggefahren waren.

Entspannt durch Wien mit der neuen Radlkarte

radlkarte_screenshot.png

Viele Wege führen zum Ziel. Aber nicht alle sind gleich entspannt. Mit der neu überarbeiteten Radlkarte.at bieten wir eine kostenlose Online-Orientierungshilfe, mit der Sie Ihre Fahrten mit dem Fahrrad schneller und gemütlicher gestalten können. Sie ist jederzeit im Browser bereit, ob am Smartphone, Tablet, oder PC. Die Radlkarte bildet ein alltagstaugliches Wegenetz ab, das zeigt, welche Strecken sich am besten fürs Radeln eignen.

Radverkehrs-Bauprogramm Wien 2017: Licht und Schatten

getreidemarkt_neu_2017_berabradlobby_c2017-zoomvp_moba.jpg

Ziel des "Radwegebau-Paket 2017" sei es, Lücken im Wiener Radnetz zu schließen und das Radfahren in der Stadt sicherer und attraktiver zu machen, kündigte die Stadt Wien am 3. März an. Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou: „Die jetzt vorgestellten Projekte sind nur der Anfang eines umfangreichen Bauprogramms, das in diesem Jahr umgesetzt wird.

Umbau Peter-Jordan-Straße erfüllt Sicherheitsansprüche nicht

peter-jordan-strasse-mehrzweckstreifen

Die Peter-Jordan-Straße im 19. Bezirk war bisher eine große Lücke im Hauptradverkehrsnetz. Im November 2016 sind der bestehende Querschnitt teilweise adaptiert und eine veränderte Spurenaufteilung markiert sowie die Kreuzung beim Linnéplatz angepasst worden. Nun folgte endlich die Fertigstellung- jedoch nicht mit der wünschenswerten Qualität und Sicherheit. Bergauf kommt ein neuer Radfahrstreifen, bergab wird ein Mehrzweckstreifen teils neben Parkflächen markiert.

BikeCommunityFilmNight #26: Mustang Madness

mustang_madness_cycling_champ39.jpg

Travel Adventure Movie Special am Mittwoch, 29.März 21:00 Uhr, im Schikaneder.
Eintritt frei

Wiener Lastenradförderung ist da!

lastenrad_dame_kind_c_mobilitaetsagentur.png

Der Gemeinderat beschloss am 2.3. mittags die finanzielle Förderung von Transportfahrrädern. Sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen und Vereine können diese beantragen. Ab 13.3. können Rechnungen für Lastenräder, die den Förderkriterien entsprechen und nicht vor 3.12.2016 gekauft wurden, eingereicht werden. Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou: „Mit der Förderung von Transportfahrrädern investiert die Stadt in den Klimaschutz.

Wahl zur "Goldenen Speiche 2016" startet!

goldspeich_aufmacherbild_2017_fuer_2016.png

Die Wahl zur Goldenen Speiche 2016 beginnt! Die "Goldene Speiche" ist eine Auszeichnung der Radlobby Wien, die für die beste Wiener Radverkehrsmaßnahme des Vorjahres von der Radlobby Wien an die verantwortlichen Bezirksvorstehungen, PlanerInnen und AuftraggeberInnen vergeben wird.

Stadt Wien plant Förderung für Transporträder

lastenrad_musketier_c_klimaaktiv.jpg

Die Stadt Wien plant ab März 2017 eine finanzielle Förderung von Transportfahrrädern für Privatpersonen, Unternehmen und Vereine. Der Ankauf von Transporträdern wird mit maximal 50 Prozent des Kaufpreises und bis zu 800 Euro gefördert. Hat das Lastenrad eine Elektrounterstützung, erhöht sich die finanzielle Zuwendung auf 1.000 Euro.

BikeCommunityFilmNight #25: Die Sieger

sieger_bikefilmnight_00_top.jpg

Die Radfilmnacht der Radlobby Wien bietet diesmal bei freiem Eintritt 80er-Jahre-Rennradbegeisterung, modische Geschmacksverirrungen (Rennradeln mit Cowboyhut!) und den jungen Kevin Costner mit Schnurrbart als Bike-Champion. Das Machwerk wurde vom Regisseur von "Saturday Night Fever" in Szene gesetzt, die Vermutung lieg also nahe dass Kevin diesmal mit dem Rad tanzt bevor er sich einen Wolf fährt. Trash-Alarm!

Radlobby-Reality-Check: Zukunft der Stadt

falter_illu_c_jochen_schievink.jpg

Unter dem Titel "Stadt der Zukunft" hat die Wiener Stadtzeitung "Falter" in der aktuellen Ausgabe auch das Mobilitätsthema aufgegriffen. Bekannte Kurzdiagnose: die Stadt wächst auf 2 Millionen EinwohnerInnen, das muss nachhaltig zukunftsfähig gemanagt werden und Verkehr ist dabei ein zentrales Maßnahmenfeld. Der Artikel greift zahlreiche gute internationale Beispiele auf, die allerdings von der Autorin nicht mit dem Wiener Status Quo verglichen wurden.

Seiten

Wien aktuell abonnieren