Wien aktuell

Das lange Warten auf Wiens Radbügeloffensive

18052017025_quer.jpg

Derzeit gibt es in Wien nur einen Radabstellplatz pro 45 BewohnerInnen. Und das obwohl mehr als 60 Prozent der Haushalte zumindest ein Fahrrad besitzen. Mit wachsendem Radverkehr werden auch mehr Abstellplätze erforderlich. Die Radlobby Wien hat sich die Zahlen im Detail angesehen und eine Zwischenbilanz erstellt, ob Wien punkto Radparken für den Radverkehr im Jahr 2020 gerüstet ist; orf.at sowie Radio Wien berichteten.

Gschwind zum Feschmarkt mit unserer Radrouten-Karte

feschmarkt_c_katrin_kreiner_2016-06-03.jpg

Mit über 220 DesignerInnen, KünstlerInnen und GastronomInnen wird die Ottakringer Brauerei beim Fesch'markt Wien erneut zum Umschlagplatz für Ideen, Mode, Schmuck, Krimskrams und Fressalien der feinsten Art. Von 9. bis 11. Juni 2017 wird es also wieder richtig fesch in Wien!

Radfahren in der Fußgängerzone Kohlmarkt

radfahrenimerstenkohlmarkt1.jpg

Bereits im Herbst 2016 hat der Bezirk Innere Stadt beschlossen im Rahmen eines Pilotprojekts das Radfahren in der Fußgängerzone am Kohlmarkt während der Lieferzeit zu ermöglichen. Aufgrund verschiedener Einsprüche hat sich der für Jahresbeginn angepeilte Start verzögert. Doch nun ist es endlich so weit: In der Zeit von 22:00-10:30 darf der Kohlmarkt mit dem Rad befahren werden.

FP-Fehlplanung greift in Getreidemarkt-Debatte ein

fp_getreidemkt_kl.png

Obwohl die Getreidemarkt-Planung abgeschlossen und der Baubeginn für die neuen sicheren Radwege fixiert ist, führt die parteipolitische Profilierungssucht zum Grabenkampf entlang der Trennlinie zwischen lebenswerter moderner Stadt und fossiler Verkehrspolitik" .

Getreidemarkt: Sicherheitslücke muss geschlossen werden

getreidemarkt_rendering.jpg

Wie von der Radlobby Wien ausdrücklich begrüßt und bereits berichtet, werden heuer weitere Baumaßnahmen für sichere Radwege am Getreidemarkt umgesetzt. Wiens Bürgermeister Michael Häupl sorgte jedoch für Verwunderung. Der in Bau befindliche Radweg am Getreidemarkt sei für ihn nicht fix, sagte er am Montag. Man werde sich das noch einmal anschauen.

Wipplingerstraße: "Goldene Speiche" für Lückenschluss

Goldene Speiche 2016 Preis

Die beste Radverkehrsmaßnahme des Vorjahres ist gekürt! Die Einbahnöffnung Wipplingerstraße wurde am 10.5. mit der Goldene Speiche 2016 ausgezeichnet. Den Preis der Radlobby Wien bekamen das Verkehrsressort der Stadt Wien, vier Magistratsstellen und die Wiener Linien. Diese neue wichtige Innenstadtquerung erreichte sowohl in der Online-Publikumswertung als auch von der Fachjury die meisten Stimmen.

6. Wiener Fahrradpicknick mit Jubiläums-Tweedride

20160619_fahrradpicknick_christian_fuerthner_90.jpg

Radlobby Wien und der Vienna Tweed Ride laden am Sonntag,  21. Mai 2017 gemeinsam zum 6. Wiener Fahrradpicknick. Die Picknick-Ausfahrt für die ganze Familie startet um 14:00 Uhr auf der Kaiserwiese und steht unter dem Motto "Get Your Tweed Tunes - 5 Jahre Vienna Tweed Ride". Mit Rad und Swing werden fünf Jahre Vienna Tweed Ride und 200 Jahre Fahrrad gefeiert. Ein Hoch auf den Herren von Drais!

Petition: Fahrradstraßen für jeden Wiener Bezirk!

fahrradstrasse_freiburg_c_badischezeitung.jpg

München hat bereits 60 Fahrradstraßen. Wien nur drei. Die Radlobby Wien fordert Fahrradstraßen für jeden Bezirk und hat dafür im April eine Petition gestartet. Bei einer aktuellen repräsentativen Umfrage der Radlobby bekam die Fahrradstraße die Bestnote. Aufgrund ihrer Beliebtheit und Sicherheit sind Fahrradstraßen dazu geeignet, mehr Menschen zum Radfahren zu motivieren und die Stadt lebenswerter und klimafreundlicher zu machen.

Fahrradkurse der Radlobby Wien - Wir legen wieder los!

13466175_866014150198450_1381277661564179660_n.jpg

Die Radlobby Wien (Radlobby IGF) bietet Radfahrkurse und Trainings an, mit dem Ziel, radfahrinteressierte Menschen in Wien zu ermutigen und sie dabei zu unterstützen, aufs Fahrrad zu steigen, um sicher und selbstbewusst am Straßenverkehr teilzunehmen. Unser FahrSicherRad-Kursprogramm ist darauf ausgelegt bei Kindern wie Erwachsenen Fahrradbegeisterung zu wecken und kompetentes Radfahrverhalten zu vermitteln.

7. Wiener RADpaRADe feierte "200 Jahre Fahrrad"

17634359_1075872292545967_4742466784525743280_n.jpg

Die RADpaRADe vom 2. April 2017 brach bei Sonnenschein alle Rekorde! Über 10.000 Radlerinnen und Radler waren dabei, als es gemeinsam mit SuperheldInnen, historischen Fahrrädern, Musikgruppen, Soundmobilen und vor allem zahlreichen begeisterten Kindern autofrei und entspannt um den Ring ging, mit Abstecher zum Praterstern. Der Zug der RADpaRADe war so lang, dass Praterstern und Praterstaße komplett in beide Richtungen gefüllt waren und am Kai immer noch RadfahrerInnen nachströmten.

Seiten

Wien aktuell abonnieren