Wien aktuell

Politische Blockaden von Radwegverbesserungen

Künstlerhaus Geh&Radweg

Zwei wichtige Routen in Floridsdorf und in der Inneren Stadt sollen zeitgemäß mit neuen Radwegen ausgebaut werden. Nebeneffekt: Sobald das Wort "Radweg" darin vorkommt, melden sich reflexartig einige wütende Radweg-Gegner zu Wort. Wir unterstützen die Errichtung von guten Radwegen in der Brünner Straße und am Karlsplatz und zeigen die Hintergründe der beiden Projekte auf.

Winterdienst auf Wiens Radverbindungen

winterraeumung_detail.png

Eine verlässliche, rasche Schneeräumung motiviert, ganzjährig in die Pedale zu treten. Welche Radwege und Radrouten werden bei Schneefall geräumt und können leicht benutzt werden? Ein von der Stadt Wien erstellter Plan bietet einen Überblick über jene Radverbindungen, die bei Schneefall geräumt werden.

RADKULT Festival am 15.12. mit vielen Filmpremieren

radkult_tattoo17_72_web_crop.jpg

Das RADKULT WIEN Festival bringt am 15. Dezember ein buntes Potpurri von Radfilmpremieren auf die Leinwand im Urania Kino. Bei freiem Eintritt! Seit zehn Jahren veranstaltet Radlobby-Sprecher Alec Hager Radfilmfestivals in Wien, nun wird mit dieser letzten Ausgabe des Festivals fröhlich Abschied gefeiert. Zu diesem Anlass produziert das RADKULT-Team die Kurzdoku "Freilauf" über die Wiener Radcommunity und ihre Entstehung, die an diesem Abend ihre Weltpremiere haben wird.

Radkurse: Jubiläums-Video und Trainer-Zertifikate

KinderRadSpaß_Nudel.jpg

Seit fünf Jahren führt die Radlobby IGF in Wien Radkurse durch, die Kindern durch Spiel und Spaß Fahrradbeherrschung und Radtechnik vermitteln. So lautet auch der Name des Kursprogramms nach dänischem Vorbild: "KinderRadSpaß"! Damit Fahrradbegeisterung schon früh die Basis für zukünftige klimaschonende Mobilität bilden kann.

Der Wienflussweg - eine öffentliche Straße

wienfluss(c)stadtwien

Der Wienflussweg ist eine sieben Kilometer lange öffentliche Straße und verläuft von der Kennedybrücke bis zur Badgasse nahe der Stadtgrenze . Er wurde bis 2006 errichtet  2010 wesentlich verlängert. Er besteht aus einem etwa vier Meter breiten Verkehrsraum im Flussbett.

Straßen schneller verbessern: Geschützte Radstreifen als Planungsinstrument

bikeportland.png

Erstmals wurden 2011 mit dem Green Lane Project geschützte Radstreifen (engl. protected bike lanes) als Instrument zur Radverkehrssteigerung thematisiert und danach erfolgreich in US-Richtlinienwerke eingeführt. Zahlreiche Städte weltweit nehmen diese Entwicklungen zum Anlass, ihre ungeschützten Radstreifen zu überdenken und neue Radstreifen mit Sicherheitselementen auszustatten.

RadKummerKasten: Top 10 Oktober

guertelradweg.jpg

Wie bereits in den Vormonaten wurden auch im November die „Top Ten“ aus dem Radkummerkasten der Radlobby Wien an die Mobilitätsagentur Wien übermittelt. Der RadKummerKasten ist ein Online-Tool der Radlobby Wien, um Rad-Problemstellen unkompliziert und zielgerichtet an die Stadt Wien, die Bezirksvorstehungen bzw. die Magistrate zu senden. Per Klick in die interaktive Karte nimmt dieser Ihre Anliegen und Hinweise auf Problemstellen auf.

Radkult Wien Festival: Radfilme am 15.12.!

Radkult2017

10 Jahre Radfilmfestival in Wien: Was 2007 mit dem ersten, kleinen "Bicycle Film Festival" im Topkino begann wurde zum großen RADKULT WIEN in den größten Kinos der Stadt. Nun hebt sich der Vorhang der Kinoleinwand zum letzten Mal: das Festival nimmt fröhlichen Abschied mit zwei Filmprogrammen voller Fahrrädern und einer Weltpremiere, der brandneuen Kurz-Doku über die Radcommunity in Wien! Bei freiem Eintritt!

Gschwind zum Feschmarkt mit unserer Radrouten-Karte

feschmarkt_c_katrin_kreiner_2016-06-03.jpg

Mit über 220 DesignerInnen, KünstlerInnen und GastronomInnen wird die Ottakringer Brauerei beim Fesch'markt Wien erneut zum Umschlagplatz für Ideen, Mode, Schmuck, Krimskrams und Fressalien der feinsten Art. Von 17. bis 19. November 2017 wird es also wieder richtig fesch in Wien!

Petition: Temporär autofreie Zonen vor Schulen!

schulkind.www_.dieversicherer.de_.jpg

Viele Eltern bringen ihre Schulkinder morgens mit dem Auto zur Schule - aus Angst um deren Sicherheit im Morgenverkehr. Damit gefährden die Eltern ihre Kinder jedoch mehr, weil sie zu Stau und Verkehrschaos beitragen. Durch Vermeidung dieser sogenannten "Elterntaxis" direkt vor Schulen wird der Schulweg sicherer und die Selbstständigkeit der SchülerInnen gefördert.

Seiten

Wien aktuell abonnieren