Wien aktuell

Jetzt Mitglied in Wien werden und gewinnen

2022_mtg_verlosung_text_blau1.png

Wir verlosen unter allen, die zwischen 18.11. und 31.12.2022, neues Mitglied bei der Radlobby ARGUS Wien werden, viele schöne Sachpreise wie Bücher, TShirts, Kettenöl oder praktische Satteltaschen mit Fahrradschlauch - einfach hier anmelden: radlobby.at/mtg

Argentinierstraße wird Fahrradstraße

czoomvp_z7192-mobag-argentinierstrasse_gelb.jpg

Die Argentinierstraße im 4. Bezirk ist eine wichtige Rad- und Fußverbindung zum neuen Hauptbahnhof, verfügt jedoch ein für das 21. Jahrhundert veraltetes Straßendesign aus den 1980er Jahren. Bereits 2016 legte die Radlobby dar, warum diese Straße zur Fahrradstraße werden sollte. Ende April diesen Jahres wurde ein Beteiligungs-Prozess zur Neugestaltung gestartet.

Wiens neue Transportrad-Förderung 2022-2027

hase_bikes_pino_steps_01.jpg

Aufgrund der erfreulich großen Nachfrage nach einer Förderung von Transportfahrrädern in den Jahren 2020 und 2021 startet die Stadt Wien bald eine neue Förderschiene. Die Radlobby Wien begrüßt den Beschluss des Förderprogramms, mit dem eine langjährige Forderung nach planbaren Finanzierungsmöglichkeiten im Güter- und Personentransport für Private und Unternehmen/Vereine erfüllt wird.

Das Radlobby-Basisnetz

teaser_head_2.png

Die Stadt Wien verfolgt den Klimaschutz durch mehr Radverkehr. Ein 5-Jahres-Ausbauprogramm mit vervielfachtem Budget ist angekündigt. Der steigende Radverkehr trifft jedoch auf ein veraltetes Straßennetz und den Radweg-Fleckerlteppich (siehe Titelbild). Die Bedingungen zum Ausbau sind besser denn je - für zukunftsfähigen Radverkehr braucht es aber mehr als schöne Worte: ein durchgängiges Netz in hoher Qualität.

„Platz für Wien“: Initiative für unsere Stadt

pfw_unterschreibst.jpg

Mit „Platz für Wien“ startete Anfang April 2020 eine zivilgesellschaftliche Initiative für eine klimagerechte, verkehrssichere Stadt mit hoher Lebensqualität – Zentrale Forderungen betreffen auch den Radverkehr. Die Radlobby Wien trägt diese Initiative mit. 

Schnell zum Feschmarkt #25

feschmarkt_feschmarkt.info_.jpg

Mit Wiener-Stil und rund 250 Start-ups, Nachwuchsdesigner*innen, Junggastronom*innen und Independent-Labels erobert der Fesch'markt von 11. bis 13. November die Ottakringer Brauerei. Überrascht werden die Besucher:innen mit Produkten aus den Bereichen Kunst, Mode, Kosmetik, Kids, Sport, Papeterie, Schmuck, Vintage & Delikatessen sowie einem eigenen, weitläufigen Streetfoodfesch’t !

Grünpfeil fürs Rad in Wien: ab Oktober 2022

Grünpfeil Salztorbrücke close

Mit der 33. StVO-Novelle ist es in Österreich ab ab 1. Oktober 2022 möglich, den Grünpfeil für Radfahrende an roten Ampeln anzubringen. Die Radlobby Wien liefert hier einen Überblick und Analyse für die Bundeshauptstadt

Unterstützung der Petition für einen l(i)ebenswerten Czerninplatz

czernin_gegenuebstellg_sujet.jpg

Der Czerninplatz liegt in der Leopoldstadt, zwischen Donaukanal und Nestroyplatz. Er könnte das lebenswerte Herz des ihn umgebenden Czerninviertels bilden. Leider sind der Platz und das ganze Viertel dem Diktat der Autofreundlichkeit unterworfen und bieten kaum lebenswerten Platz für Aufenthalt, Radverkehr oder Kinder.

SOKO Radwegsperre: Ihr Handlungsleitfaden bei gesperrten Hauptradrouten

westbahnhof_final.png

Wiedermal vor einem überraschend gesperrten Radweg gestrandet? Ändern wir das!

Das Hauptradverkehrsnetz der Stadt Wien sollte stets möglichst befahrbar sein und bei unvermeidbaren Sperren fachgerecht umgeleitet werden. Da dies seit 2019 bis 2022 außerordentlich oft nicht der Fall war gründet die Radlobby Wien hiermit die SOKO Radwegsperre. Werden Sie aktiv und helfen Sie mit, Hauptradrouten befahrbar zu halten!

Platz Für Wien übergibt an Radlobby und Geht-doch

img_1513.jpg

Die Bürgerinitiative Platz für Wien setzte übte mit zahlreichen Aktionen im öffentlichen Raum und nicht zuletzt einer Petition, die von mehr als 57.000 Menschen unterstützt wurde, seit ihrer Gründung im Frühjahr 2020 ordentlich Druck auf die SPÖ-geführte Stadtregierung aus. Nun beendet die Initiative ihre Aktivitäten und übergibt die Forderungen an die Interessensvertretungen Radlobby und Geht-doch

Seiten

Wien aktuell abonnieren