Wiens neue Transportrad-Förderung 2022-2027

hase_bikes_pino_steps_01.jpg

Aufgrund der erfreulich großen Nachfrage nach einer Förderung von Transportfahrrädern in den Jahren 2020 und 2021 startet die Stadt Wien bald eine neue Förderschiene. Die Radlobby Wien begrüßt den Beschluss des Förderprogramms, mit dem eine langjährige Forderung nach planbaren Finanzierungsmöglichkeiten im Güter- und Personentransport für Private und Unternehmen/Vereine erfüllt wird. Die Wiener Transportradförderung gilt national sowie international als Vorbild für andere Städte und Länder.

urban_arrow_c_family_02.jpg

Mehrjährig und planbar

Erstmals gibt es in Wien eine mehrjährige, planbare Transportradförderung: Das 
Förderprogramm 2022 bis 2027 mit einem Gesamtvolumen 1,3 Mio Euro fördert den Kauf von Transporträdern, ebenso wie Spezialfahrräder wie Rollstuhl-Lastenräder oder Rollstuhl-Rikschas. Im Zuge der Förderung wird auch die Flotte des städtischen Lastenrad-Sharing-Angebots „Grätzlrad Wien“ weiter aufgestockt. Die Förderung richtet sich an Privatpersonen mit Hauptwohnsitz in Wien, darüber hinaus betreffend „Spezialräder“ auch an Vereine und gemeinnützige Unternehmen, betreffend “Grätzlräder“ an Vereine und Unternehmen, alle mit Vereins- bzw. Firmensitz in Wien.

tern-gsd_01.jpg

Definitionen

  • (Elektro-)Transportfahrräder: ein- oder mehrspurige (Elektro-)Transportfahrräder mit Transportbox/-fläche bzw. die größere Lasten und Gegenstände aufnehmen können als Normalfahrräder.
riese_mueller_packster_70_02.jpg
  • Spezialfahrräder: Dies sind (Elektro-) Fahrräder, die überwiegend dem Transport von gehbehinderten Personen dienen (Rollstuhl-Lastenrad, Rollstuhl-Rikscha).
rikscha_samariterbund_c._lipinsky_1.jpg
  • Grätzlräder: (Elektro-)Transportfahrräder, die von Unternehmen oder Vereinen angekauft werden und der Bevölkerung zur kostenlosen Ausleihe via www.graetzlrad.wien zur Verfügung gestellt werden.
graetzlrad_mobilitaetsagentur.christian_fuerthner.jpg

Förderhöhe und Bedingungen

Sofern sämtliche Fördervoraussetzungen vorliegen, kann pro Förderwerber*in ein Betrag von maximal EUR 800,-- (netto) für Transportfahrräder und
„Spezialräder“ ohne Elektroantrieb und maximal EUR 1.000,-- (netto) für Elektro-Transportfahrräder und „Spezialräder“ mit Elektroantrieb sowie bis maximal EUR 4.000,-- (netto) für „Grätzlräder“ zur Verfügung gestellt werden. Es werden maximal sieben neue Grätzlräder pro Kalenderjahr gefördert.

Diese Förderung gilt für neu gekaufte Transportfahrräder. Die Förderung gilt rückwirkend, Transportfahrräder die ab 1. März 2022 und später gekauft wurden, können zur Förderung eingereicht werden. Die Transportfahrradförderung der Stadt Wien für Privatpersonen soll im Oktober 2022 starten und bis Ende 2026 laufen.
Förderungen können voraussichtlich ab 3. Oktober 2022 online auf fahrradwien.at/transportfahrrad beantragt werden.
Details und Bedingungen sind in der Förderrichtlinie der MA28 Straßenverwaltung und Straßenbau: Förderung von (Elektro-)Transportfahrrädern, „Spezialfahrrädern“ und „Grätzlrädern" zu finden. Sobald die Stadt Wien die Details veröffentlicht sind diese hier zu finden.

Transportrad-Regeln

Transporträder sind vielfältig nutzbar und machen den Alltag für alle einfacher: Egal, ob Kinder, Einkäufe oder Möbel - mit einem passenden Transportrad kann so ziemlich alles leicht transportiert werden.Transporträder sind praktisch, schnell und umweltfreundlich. Damit Sie auch bei der Fahrt mit dem Transportrad rechtlich auf der sicheren Seite sind, haben wir für Sie hier alle wichtigen Transportrad-Regeln zusammengefasst.

cover.jpg

Den Transportrad-Regel Folder können Sie auch hier direkt als pdf downloaden:

Mitglied werden und die Stadt verbessern

Beiträge wie dieser werden durch Mitgliedschaften ermöglicht. Jetzt hier Mitglied werden. 

mtg_werbung_web_2022-2.jpg