Transport

Digitalisierung verändert Arbeit der FahrradbotInnen

boten_rainerstummer.jpg

Im Stadtbild Wiens haben sie mittlerweile einen festen Platz: Essenszustellerinnen und –zusteller auf Fahrrädern. In den Farben Rosa, Orange und Schwarz/ Grün schwärmen sie durch die Gassen; warme Mahlzeiten in Schaumstoffkuben auf dem Rücken, Smartphone am Handgelenk oder am Fahrradlenker. Kaum ein Gewerbe setzt so sehr auf neue digitale Möglichkeiten wie die Logistik-Branche. Nicht immer zum Vorteil der Beschäftigten.

Verein Lastenesel stellt seine Tätigkeit ein

sonja_hanna_bunt_img_8264.jpg

Der 2016 gegründete  Verein "Lastenesel", der ein Nutzungsangebot für geförderte Lastenräder hatte, ist nun nicht mehr aktiv. Bis Ende 2016 existierte die Ankaufförderung für Transporträder des Umweltministeriums (BMLFUW) mit bis zu 600 Euro Fördersumme. Diese Förderung war aber nur für Betriebe und Vereine erhältlich und nicht direkt für private KäuferInnen.

Fahrradreise mit Baby: Tipps für einen entspannten Trip

Fahrrad-Fans, die gerade Eltern geworden sind, fiebern natürlich der ersten Ausfahrt samt Nachwuchs entgegen. Doch welche Transportlösung ist die Beste für das Baby? Und welche Sicherheitsvorkehrungen gilt es zu beachten? Genau diesen, und vielen weiteren wichtigen Fragen geht der folgende Artikel des Gastautors Gerald Bacher nach.

3. Steyregger BrückenRADLn - Do, 8. Juni

titel-cropped-logo.png

BrückenRADLn dieses Mal am Wochentag. Am Donnerstag, 8. Juni fordern wir unter dem Motto "Sanfte Mobilität fördern statt Ostumfahrung!“ erneut eine Verkehrswende durch ein Umdenken in der OÖ Verkehrspolitik: Abfahrt ist um 16 Uhr bei der Bäckerei Winkler im Einkaufszentrum neben der B3.

Benützungspflicht von Radfahranlagen

In Österreich gilt grundsätzlich die Benützungspflicht von Radfahranlagen. Es gibt jedoch Ausnahmen für Anhänger, mehrspurige Transporträder und Trainingsfahrten mit dem Rennrad. Hier eine Klärung wann Wahlfreiheit besteht, in welchen Fällen auf Radfahranlagen gefahren werden muss und in welchen Spezialfällen diese nicht benutzt werden dürfen:

Linzer FrühlingsRADLn 2017: Freude am Radeln & kuriose Räder!

fruehlingsradln-2017-draisine-nibelungenbruecke.jpg

Im Jubiläumsjahr 2017 wurde mit einer großen Parade der Beginn der wärmeren Radsaison gefeiert: Zum FrühlingsRADLn, der gemütlichsten Rundfahrt durch Linz, kamen RadfahrerInnen mit den unterschiedlichsten Fahrradtypen, u.a. aufsehenerregenden Cruisern und sogar dem Nachbau einer Draisine, dem hölzernen Ur-Fahrrad aus dem Jahre 1817. Die Räder konnten anschließend bei der Spezialradschau vor dem Ars Electronica Center in Ruhe bestaunt werden. Im AEC fanden das ganze Wochenende lang die Bike Visions mit einem umfangreichen Programm statt.

Ja, das geht: Gasthermen am Transportrad

Thermenchallenge.jpg

"Glaubt wirklich jemand, dass beispielsweise ein Installateur eine Gastherme mit dem Fahrrad liefern kann?" fragte Maria Smodics-Neumann, Obfrau der Sparte Gewerbe und Handwerk in der Wirtschaftskammer Wien, im Jänner in einer Presseaussendung. Nicht nur, dass wir das glauben - das können wir auch beweisen!

Förderungen für Transporträder

Transporträder sind praktisch und mittlerweile vor allem in Städten nichts Außergewöhnliches mehr. In Österreich gibt es zur Zeit vor allem auf Landes- oder Gemeindeebene finanzielle Unterstützung beim Ankauf von Lastenrädern. Die Anschaffung eines Transportrades wird dadurch noch attraktiver gemacht - teilweise können sogar mehrere Förderungen kombiniert werden. Die Radlobby bietet hier einen Überblick mit Stand Jänner 2019:

Transportrad-Initiativen in Österreich

radlobby_bullit.jpg

Immer öfter sind sie auch hierzulande zu sehen und Blickfang für alt und jung: Lastenräder. Ob Kinder, eine Musikanlage oder die Waschmaschine transportiert werden sollen - mit einem passenden Lastenrad ist das meist eine Leichtigkeit. Lastenradfahren ist praktisch, dynamisch, schnell und gar nicht so schwer, wie man glauben könnte.

Immer öfter: Essen auf Rädern

cc_biohofachleitner_20160602.jpg

Immer häufiger wird Essen in Städten per Transportrad zugestellt: Der Samariterbund Wien liefert "Essen auf Rädern" seit März 2016 zum Teil wirklich schon auf Rädern aus,  das deutsche Unternehmen Foodora mischt seit dem Sommer 2015 mit den pinken Kisten auf Fahrrädern den Markt für Essenszustellungen auf - mit mehreren hundert Zustellungen in Wien und in Linz werden die Biokistl vom Bioh

Seiten

RSS - Transport abonnieren