ARGUS-Vorstand

  • Andrzej Felczak - Vorsitzender
  • Heidi Schmitt - Stv. Vorsitzende
  • Valerie Madeja - Kassierin
  • Gerhard Gstöttner - Stv. Kassier
  • Matthias Pintner - Schriftführer
  • Hannes Friedrich - Stv. Schriftführer

 

Vorsitzender - Andrzej Felczak

andrzej_felczak.jpg

Die Wahl zum ARGUS-Vorsitzenden ist für mich ein Vertrauensbeweis und eine Herausforderung, die ich sehr ernst nehme. Es wird viel Arbeit bedeuten, aber es wird mir auch erlauben, wirkungsvoller und gezielter für die ARGUS tätig zu sein.
Seit 1990 setze ich mich für die Förderung des Radverkehrs in Wien ein, anfangs war ich ausschließlich in der praxisnahen Verkehrspolitik in Transdanubien tätig. In den letzten Jahren erweiterte sich mein Tätigkeitsgebiet auf ganz Wien bzw. auf die internationale Radlobbyarbeit (u.a. beim ECF) und meine Aufgaben verschoben sich in Richtung Koordination und Netzwerken. Beim Aufbau der Radagendagruppe 22 war ich aktiv dabei und auch bei anderen Gruppen (z.B. im 3. und 19.) habe ich mitgearbeitet.

Mein Ziel als ARGUS-Vorsitzender – unterstützt von meinen VorstandskollegInnen - ist es, die bestmöglichen Arbeitsbedingungen für aktive Mitarbeiter zu schaffen, sie zu motivieren, zu unterstützen, und zu ermöglichen, dass sie ihre Aufgaben selbstständig und engagiert erfüllen können. Wir laden alle, denen das Radfahren wichtig ist, herzlich ein, gemeinsam mit uns zu arbeiten.
Hier finden sie ausführliche Informationen zur Mitarbeit.

Den neuen Vorstand erwarten herausfordernde Aufgaben, wie die Professionalisierung der Arbeit, Ausbau und Aufbau von Radvertretungen in ganz Österreich, das Durchsetzen von höherer Qualität bei Radfahranlagen, Bewusstseinsbildung und Werbung für das Radfahren, eine Offensive bei etablierten und neuen Medien und vieles mehr.

Die Zeit ist genau richtig, denn das nachhaltige Verkehrsmittel Fahrrad ist weltweit wegen erhöhten Gesundheitsbewusstseins, Schonung von Umwelt und Ressourcen und steigender Ölpreise im Aufwind. Wir können den Trend durch unseren Einsatz erheblich verstärken und somit dazu beitragen, die Welt etwas lebenswerter für uns und unsere Kindern zu machen.
 
Stv. Vorsitzende - Heidi Schmitt

heidi_schmitt_170px.jpg

Seit 2008 Obfrau der „ARGUS Steiermark – Die Radlobby“ und als mehrjähriges Mitglied seit 2006 im Vorstand (Kassierin) ehrenamtlich tätig. Geboren 1964 in Neunkirchen am Brand (Deutschland). Beruflich als Biologin im Forschungsmanagement an der Med Uni Graz tätig.

Als tägliche Radpendlerin zwischen Feldkirchen und Graz setzte ich mich vor Ort derzeit besonders für die Belange der AlltagsradlerInnen in und um Graz ein. Auf Bundesebene ist es mir wichtig, dass ARGUS DIE zentrale Anlaufstelle für alle Wünsche und Fragen der RadlerInnen in Österreich wird. Als kritische, aber zugleich konstruktive Interessensvertretung der AlltagsradlerInnen muss die ARGUS wieder mehr öffentliche Sichtbarkeit erlangen und als professioneller Verhandlungspartner in Verkehrsplanung und Politik wahrgenommen werden. Dazu muss es uns gelingen, die ARGUS vor allem für jüngere Aktive attraktiv zu gestalten und diese einzubinden, so dass unsere Ideale nachhaltig implementiert werden können.
 
Kassierin - Valerie Madeja

valli.jpg

Seit fast 20 Jahren bin ich in der ARGUS und habe anfangs im Shop und dann bald immer mehr im Büro mitgearbeitet.
Ich kümmere mich u.a. um die Mitgliederbetreuung und Mitgliederverwaltung, arbeite beim DRAHTESEL und bei unseren Veranstaltungen mit.
Ich freue mich, dass wir die Zusammenarbeit mit den anderen Radorganisationen in Österreich und international intensiviert haben und unsere Mitglieder zur Mitarbeit im Verein begeistern können. Denn je mehr wir fürs Radeln begeistern können, desto besser wird es für alle von uns!
 
Stv. Kassier - Gerhard Gstöttner

gerhard_gstoettner.jpg

Verkehrsplaner, ARGUS-Mitglied seit 1990 und Sprecher der Radagenda 22
Als engagierter Radfahrer habe ich 2003 die Radagenda 22 in der Donaustadt mitbegründet. Durch gezielte Aktionen ist es uns seither gelungen, dass Radverkehr mittlerweile ein fixer Bestandteil der Bezirkspolitik geworden ist. In den letzten Jahren hat sich auch die Zusammenarbeit mit ARGUS intensiviert und ich habe dabei die Stärken und Schwächen kennengelernt. Diese Erfahrungen haben mich dazu veranlasst mein Engagement und Fachwissen auch über die Bezirksgrenzen hinaus zur Förderung des Radverkehrs einzubringen. Da ich bei der ARGUS noch viel Entwicklungspotential sehe habe ich mich daher entschlossen aktiv als Vorstandmitglied mitzuwirken.
Für mich ist es wichtig die ARGUS als Plattform für alle RadfahrerInnen zu etablieren.  Ein besonderes Anliegen ist es mir dabei Strukturen zu schaffen, welche es engagierten RadlerInnen ermöglichen aktiv an der Förderung des Radverkehrs mitwirken zu können.
 
Schriftführer - Matthias Pintner

portrait_m_pintner.jpg

Seit 2011 Radlobby Argus Mitglied, seit 2014 in der Radlobby Bezirksgruppe Hernals aktiv und seit April 2016 im Radlobby Argus Vorstand als stellvertrender Schriftführer ehrenamtlich tätig.

Gibt’s eine Alltagsverkehrsart die richtig Freude macht? Die Antwort ist ja, und die Anzahl der Menschen die das genauso sehen, wächst erfreulicher Weise kontinuierlich!

Freundinnen und Freunde aus den Bundesländern brachten mich – anfangs skeptisch - dazu Alltagswege (zur Arbeit, ins Kino, zum Einkaufen…) in Wien mit dem Fahrrad zurückzulegen. Nun fahre ich seit mehr als 5 Jahren mit großer Freude während des ganzen Jahres mit dem Fahrrad. Ich benutze dazu ein eigenes Fahrrad oder auch eines des Wiener Leihradsystems „City Bike“. Letzteres meist in Kombination mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln. 

Besonders wichtig ist mir, die Freude am Radfahren weiter zu geben und die „Hoffnungsträger“ – wie ich selbst einmal einer war – zum Radfahren zu motivieren. Denn, mehr Radverkehr heißt auch, mehr Lebensqualität und Sicherheit für alle. 

Dazu ist aber eine verbesserte, „8-80“ taugliche Radinfrastruktur (Verkehrsberuhigung in Seitengassen, baulich getrennte Radwege entlang von Hauptstraßen) Voraussetzung. Dafür setze ich mich besonders auf Bezirksebene ein, weil dort viele verkehrspolitische Entscheidungen getroffen werden. 

Hinsichtlich der Zusammenarbeit mit den politisch Verantwortlichen ist mir die überparteiliche Ausrichtung der Radlobby Argus ein großes Anliegen. Radfahren ist kein Ausdruck einer ideologischen Weltanschauung, sondern eine moderne und intelligente Transportlösung, die Budgets entlastet, die die lokale Wirtschaft fördert, die gesund und klimaschonend ist, und last but not least: 
die unglaublich viel Freude macht!

 

Stv. Schriftführer - Hannes Friedrich

portrait_hannes.jpg

Bankangestellter, Mountainbikelehrwart und Radprojektleiter für Hilfsorganisationen.
Nach der Tätgkeit bei diversen Radmagazinen kam ich 2001 zur ARGUS und bin da für die Bereiche Marketing und Anzeigenverkauf zuständig. Neben dem Bike Festival und dem Radplan Wien gilt mein Hauptaugenmerk dem Drahtesel, wo ich mich als Schnittstelle von Radwirtschaft und Radtouristik zur ARGUS sehe.
Besonders am Herzen liegt mir eine noch professionellere Ausrichtung unserer Medienarbeit, so werde ich mich z. B.  für einen Newsletter  einsetzen.Ich stehe für eine personelle, medien- und mitgliedermäßige Stärkung der ARGUS.