Infrastruktur

Währing öffnet drei Einbahnen - Ein Erfolg

rg18_offeneeinbahnen_juli2016_3.jpg

Zu Jahresbeginn sprach die Radgruppe Währing intensiv über Potentiale im Radverkehr in Währing. Zu den kostengünstigsten und einfachsten Maßnahmen gehört das Öffnen von Einbahnen, um Wege für die BewohnerInnen so kurz wie möglich zu gestalten.

HTL-Diplomarbeit: Radwegkonzept für Mödling

bb_28-2016_htl-radweg-konzept.jpg

Die Mödlinger HTL-Maturanten Christof Hofmann und Fabian Weiss erstellten unter der Leitung von Prof. Michael Palka als Diplomarbeit ein Radwegkonzept für Mödling.

Details dazu: siehe www.moedling-radwegekonzept.tk

Rad-Highway ist Bestandteil der regionalen Gemeinde-Kooperation

bb_28-2016_regionalekooperation.jpg

Bei der regionalen Leitplanung und Kooperation der Gemeinden des Bezirks Mödling wurde als eines der konkreten Ergebnisse der Ausbau eines Radhighways definiert.

Medienecho auf Vorschlag zur Getreidemarkt-Umgestaltung

getreidemarkt-2_coverweb.jpg

Die Radlobby-Kritik zu den Umgestaltungs-Plänen beim wichtigen Lückenschluss Getreidemarkt hat großes Medien-Echo erzeugt. Wir haben Visualisierungen erstellt, um zu zeigen in welche Richtung eine Umgestaltung gehen muss, damit Radfahren am Getreidemarkt keine Mutprobe mehr ist.

Baustelle Herrengasse - Beschilderung verbessert

rlw_baustelle_herrengasse_juni_5.jpg

Die wichtige Route durch die Herrengasse im ersten Bezirk ist zurzeit aufgrund von Bauarbeiten nicht wie üblich in beiden Richtungen mit dem Rad befahrbar. Nach einer Intervention der Radlobby wurde die Baustellenorganisation verbessert. Jetzt gibt es Vorwegweiser, Umleitungen und Online-Infos.

Bezirksblätter beschreiben Radrouten von Mödling nach Wien

Mit dem Fahrrad nach Wien

Die Mödlinger Bezirksblätter beschreiben die Fahrt von Mödling nach Wien über den Euro Velo 9 und über die Südbahn-Radroute.

Zum Artikel >>>

Neumarkt i.S.: Im Hochtal gibt es Luft nach oben

neumarkt.jpg

Neumarkt in der Steiermark liegt in einem Hochtal zwischen Grebenzen und Seetaler Alpe im Bezirk Murau. Radeln wird eher touristisch gedacht, doch sollen nun auch für den Alltagsradverkehr Verbesserungen her. Eine "Technical Tour" war der Startschuss.

Wegweisende Vorarlberger Qualitätserhebung

vbg_alltagswege.png

Vorarlberg erstellte soeben ein vorbildliches Erreichbarkeitsmodell für den Alltagsradverkehr. Die Studienergebnisse zeigen beeindruckendes: 70 Prozent der VorarlbergerInnen leben in Siedlungsräumen mit guter oder sehr guter Raderreichbarkeitsqualität. 94 Prozent der VorarlbergerInnen und Vorarlberger können in zehn Minuten eine Kinderbetreuungsstätte erreichen. Jedoch ist die Erreichbarkeit von Arbeitsplätzen z.B. im Raum Feldkirch - Walgau noch verbesserungsbedürftig.

ÖAMTC: Schikanöse Pläne für die Zukunft

oeamtc_kran.jpg

Der ÖAMTC wettert in seinem Magazin in der Juni-Ausgabe gegen "schikanöse Pläne der Grünen gegen den Autoverkehr", aber bebildert den Artikel mit einer Megabaustelle, die vor Augen führt, welche Eingriffe für den Kfz-Verkehr weiterhin vorgenommen werden. Die dafür nötigen Finanzmittel möchte man sich als SteuerzahlerIn besser nicht vorstellen.

Das "Wunder" von der Wickenburggasse

Blick Richtung Keplerbrücke.jpg

In der Wickenburggasse wird eine Kfz-Fahrspur zugunsten der RadlerInnen umverteilt - wenn die Pilotphase klappt.

Seiten

RSS - Infrastruktur abonnieren