ARGUS Steiermark aktuell

Radverkehr legt in Graz auf 19,3 Prozent zu

Barbara Urban (Verkehrsplanung, Stadträtin Elke Kahr, Studeinautor Gerald Röschel, ZIS+P

Ein überraschend deutliches Plus von fast 5 Prozentpunkten auf 19,3 % Radverkehrsanteil hat die jüngste Mobilitätserhebung in Graz gebracht. Damit ist der Radverkehr der Winner unter den Verkehrsmitteln - deutlich abgenommen haben die Autowege, und zwar von 46,8 auf 41,6 %. Die Anteile an ÖV- und Fußwegen sind gegenüber der letzten Messung 2013 in etwa gleich geblieben.

Saisonstart: Durchs Gnastal zur Bärlauchernte an die Mur

Bärlauch

Der Start in die Tourensaison erfolgt traditionell mit einem Ausflug in die Bärlauchwälder bei Mureck; 2019 führte die Route durchs Gnastal, in zwei Gruppen, weil im "Freund" die Kapazitäten begrenzt waren. 

Chapeau für Gerd & Co.!

sj_menschenrechtspreis.jpg

Gerd Kronheim erhält den mit 7.500 Euro dotierten Menschenrechtspreis des Landes Steiermark 2018. Kronheim ist Mitbegründer und Geschäftsführer des Vereines Bicycle. Dieser sozialökonomische Betrieb bemüht sich seit 1989 um die Beschäftigung und Integration von Langzeitarbeitslosen, die am Arbeitsmarkt an den Rand gedrängt wurden.

"Mobilität im urbanen Raum bedeutet Vorrang für die Sanfte Mobilität"*

GRW Eggenberger Straße

Am 21. Jänner 2019 begannen die Arbeiten zur Umwandlung des Geh-/Radweges in eine KFZ-Abbiegespur entlang der Eggenberger Straße an der Unterführung beim Grazer Hauptbahnhof.

Zum Jahresauftakt nach Mariatrost - Prost!

hs_bar_bb.jpg

In Graz wurde das Neue Jahr radfahrtechnisch mit einer Ausfahrt nach Mariatrost eingeläutet. In der Wendeschleife der Straßenbahnlinie 1 wurde auf ein gutes Radljahr angeprostet.

Traditionellerweise ist man in Graz bei den frühen Vögeln: Um 10.00 Uhr plus Zuwaage ging´s am Hauptbahnhof los, 11 Mann/Frau hoch, über die Keplerstraße (HR12), vorbei am Uni-Campus auf der Hauptradroute 5 (HR5) bis zur Endstation des "Einsers" am Fuße der Basilika Mariatrost.

AK Steiermark unterstützt Abstandskampagne

Infotisch, Abstandskampagne

„Abstand macht sicher“. Seit drei Jahren betreibt die Radlobby Österreich diese wichtige Kampagne zur Bewusstseinsbildung, verbunden mit der Forderung, einen verpflichtenden Seitenabstand von KFZ beim Überholen von Radfahrenden in der STVO zu verankern. Unterstützung dafür kommt jetzt auch von der Arbeiterkammer Steiermark.

Parade für saubere Luft

paradebild.jpg

Erste Grazer Mobilitätsparade für saubere Luft &
...eine aktive Verkehrspolitik
...klimagerechte Mobilität
...Platz(FAIR)teilung im Verkehr
...eine lebenswerte und zukunftsfähige Stadt

Sommerliches Tourenfinale bei Sturm & Käschtn

nach_dobl_stephanemmatommy.jpg

Bei spätsommerlichem Traumwetter fand am 6.10. der traditionelle Tourensaisonabschluss zu "Sturm&Käschtn" auf den Hochgrail bei Stainz statt.

Beim Treffpunkt in Puntigam um 9.00 Uhr war es wohl noch etwas frisch, es war aber schon keck das eine oder andere kurze Hosenbein und Shirt zu sehen. Später wurde es ein richtiger (Spät-)Sommertag im Herbst.

Park(ing)Day bei Sonne, CarFreeDay im Regen

Bücher statt Autos

Die Idee hinter beiden Aktionstagen ist ähnlich: sichtbar zu machen, wieviel öffentlicher Raum dem motorisierten Individualverkehr (auch als Parkfläche) überlassen wird und Alternativen zum Auto aufzuzeigen.

Zur ersten Weltraummission mit dem Fahrrad

1969_07_20_089_norastroembru_b.jpg

Es ist mehr als eine Legende, dass Österreichs Start in die Weltraumforschung nicht raketenhaft war, sondern per Fahrrad in die Gänge kam. Fast 50 Jahre ist es her, dass Martin Friedrich (Jg. 1945), damals Assistent von "Weltraum-Papst" Willibald Riedler, sich mit dem Rad auf den Weg ins schwedische Kiruna nördlich des Polarkreises machte, um die Beteiligung am ersten Forschungsprojekt unter Dach und Fach zu bringen.

Seiten

ARGUS Steiermark aktuell abonnieren