ARGUS Steiermark aktuell

In den Strudeln des Murkraftwerks

Radwegsperre

Das umstrittene Stadtkraftwerk nimmt während der zweijährigen Bauphase auch Einfluss auf die zentrale Radverkehrsachse im Süden der Stadt. Für die Zeit danach gibt es auf der linken Seite eine neue Radwegführung, rechts einen Damm-Radweg sowie neue Flussquerungen.

Zählstellen zeigten 2016 nach unten

Zählstelle Körösistraße: Ein Minus von fast 15 % gegenüber 2015

Gar nicht erfreulich sind die Daten, die von den automatischen Zählstellen in Graz für 2016 ausgespuckt wurden: An den vier Messpunkten wurden übers Jahr an Werktagen 6 bis 15 % weniger RadlerInnen verzeichnet.

Beim Fasten in die Gänge kommen

Werbekarte Autofasten

Am Aschermittwoch startet wieder die "Aktion Autofasten". Die Idee dabei ist es, das Auto zumindest bis Ostern so oft wie möglich stehen zu lassen und auf Öffis, Fahrgemeinschaften und das Fahrrad umzusteigen oder zu Fuß zu gehen.

In der Steiermark veranstaltet das Umweltreferat der Diözese Graz Seckau und die Evangelische Kirche die "Aktion Autofasten" bereits im 13. Jahr, mit mittlerweile 7.900 UnterstützerInnen.

Bruck/Mur arbeitet an partizipativem Radkonzept

Befahrung 2012 im Bereich Wienerstraße - Erzherzog-Johann-Gasse

Auf Basis der Radverkehrsstrategie 2025 des Landes macht sich Bruck an der Mur daran, bis Herbst 2017 ein umfassendes Radverkehrskonzept zu erstellen. Dabei sollen umfassende Maßnahmen in einem kooperativen Prozess mit Partnern von Stadt, Land, Baubezirksleitung Obersteiermark Ost und externen Fachplanern entwickelt werden.

Graz wählt: Bescheidene Perspektiven für mehr Rad

Radverkehr in Graz

Am 05.02. wählt Graz. Der Wahlkampf ist inhaltlich mau, auch die Verkehrsdebatte, in der der Radverkehr nur eine Nebenrolle spielt. Und alle gehen davon aus, dass es danach so weitergeht wie davor: so la la und ohne große Veränderungen.    

Essen auf Rädern, nachhaltig serviert

velofood120117.jpg

Wenn schon bequem, dann wenigstens nachhaltig: Der Grazer Essenzusteller velofood.at liefert das, was von Qualitätsgastronomie zubereitet wird, in biologisch abbaubarer Verpackung per Fahrrad aus - mit Erfolg.

"Jeden Sonn- und Feiertag brechen wir unseren Rekord", bilanzieren Jonathan Stallegger (27) und Daniel Hofko (25) nach zwei Monaten Vollbetrieb von velofood.at, "wir sind selbst überrascht, wie gut das ankommt."

Neujahrsradeln: „Baron Drais“ gab den Startschuss

"Karl Drais" auf der Erzherzog Johann-Brücke

Überraschungsgast bei der Neujahrsausfahrt in Graz: "Karl Freiherr von Drais" kam mit seiner Laufmaschine vorbei und gab den Startschuss zum Jubiläumsjahr "200 Jahre Fahrrad".

Ein Stück weiter am Gürtel

eggenbergerguertel_n_s_2.jpg

Der Gürtel ist ein Stück beradlbarer geworden: Durch die Eröffnung des Rad- bzw. Geh-/Radweg-Abschnitts Gürtelturm - Friedhofgasse ist es nunmehr möglich, von Puntigam bis zum Hauptbahnhof entlang der Nord-Süd-Magistrale zu radeln.

Unser Jahr 2016 - eine Bilanz

viktoria.jpg

2016 war für die ARGUS Steiermark wieder einigermaßen arbeitsintensiv: Neben der Lobbyarbeit in Sachen Radverkehr, verstärkt auch außerhalb der Landeshauptstadt Graz, gab es die bekannten Aktionsformate "Steiermark radelt zur Arbeit" und "Licht und Technik" sowie ein kleines Tourenprogramm.

Am Anfang war die Draisine: Aktivitäten zum 200-Jahre-Jubiläum

ehj_draisine_le.jpg

Am Anfang war die Draisine: Am 12. Juni 2017 jährt sich zum 200. Mal die erste Fahrt des badischen Forstmeisters Karl Freiherr von Drais (1785-1851). Rund ums Jubiläum sind viele Veranstaltungen geplant.

Seiten

ARGUS Steiermark aktuell abonnieren