Unfälle

Unfallstatistik: 2018 brachte Knick nach oben

unfaelle_entwicklung.jpg

Betrüblich fiel die Radunfallbilanz 2018 für das Bundesland Steiermark aus: Die Ergebnisse sind die schlechtesten seit 25 Jahren, 1163 Radunfälle mit Verletzungsfolgen bedeuten ein Plus von knapp 6 %. Entgegengesetzt hingegen die Entwicklung in Graz: Hier gingen die Personenschadenunfälle mit RadlerInnenbeteiligung um 5 % von 524 (2017) auf 498 (2018) zurück.

Graz-Liebenau: Ghostbike für getöteten Radler

Aufstellung Ghostbike

Drei Jahre gab es keinen tödlichen Unfall in Graz, Ende März wurde diese Serie leider beendet: Ein 54-jähriger Radfahrer wurde von einem überholenden Pkw erfasst und so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Ein Ghostbike wurde zur Erinnerung aufgestellt.
 

Schwimmnudelaktion in Linz - 1,5 Meter Überholabstand in die STVO

Nudeln im Einsatz auf der Stockhofstraße

 

Verkehrssicherheit am Cityradweg? Potenzial für fahrradfreundliche Verbesserungen!

Radverkehrsunfälle in Linz - 2013 bis 2016

Die Stadt Linz hat letzte Woche eine Untersuchung von Verkehrsunfallschwerpunkten veröffentlicht, die auch bereits einiges Medienecho erfahren hat. Laut der Untersuchung von Herrn Pfleger ist unter den Unfallhäufungspunkten neben anderen, uns bereits gut bekannten Stellen wie die Waldeggstraße, drei mal der Cityradweg in der Schubertstraße gelistet. Die Priorisierung dieses eigentlich gut ausgebauten Radwegs verwundert uns.

Die Schwächsten werden überfahren

schutzweggedenken.jpg

Eigentlich sollte der Zebrastreifen zu Fuß Gehende bei der Straßenquerung schützen. Tatsächlich sind in den letzten Jahren drei DöblingerInnen genau dort von Kraftfahrern getötet worden. Alle drei waren bereits ein Stück weit auf dem Zebrastreifen unterwegs, als sie die Kraftfahrzeuge erfassten.

Abbiegeassistent für landeseigene Lkw

Landeseigene Lkw werden im Herbst mit Abbiegeassistenten nachgerüstet

Am 5. Juni beschloss der Vorarlberger Landtag auf Antrag der Grünen, die landeseigenen Lkws ab Herbst 2019 mit Abbiegeassistenten nachzurüsten. Neue Fahrzeuge müssen in Zukunft damit ausgestattet sein. Zudem sollten Anreize für Gemeinden und Betriebe geschaffen werden, ihre Fahrzeuge mit dem Abbiegeassistenten auszurüsten.

Nachbericht: Gipfel zum Lkw Abbiegeassistenten

screenshot_2019-02-28_08.04.04.png

Das Bewegen von sehr großen und schweren Kraftfahrzeugen im Straßenverkehr ist eine Herausforderung für die Person am Lenkrad. In Städten geht damit ein erhebliches Sicherheitsrisiko für andere VerkehrsteilnehmerInnen aus, insbesondere für ungeschützte Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger und Radfahrer.

Kontrollen zur Ablenkung

ablenkung_grafik_de.jpg

Schwerpunktaktionen, bei denen radfahrende Bürger kontrolliert und abgestraft werden, setzte die Polizei im letzten Jahr immer häufiger. Das Ziel der Kontrolle ist dabei ebenso unklar, wie die Grundlagen, auf denen die Strafen bemessen werden. Doch: Das Prinzip Ablenkung funktioniert. Mit medialen Inszenierungen, populistischen Maßnahmen und Sündenbockpolitik wird in Österreich von den Zukunftsfragen der Mobilität abgelenkt.

Grüne Mitte Linz - Unschlüssiges Radroutenkonzept

Der Bereich um die Grüne Mitte Linz zeichnet sich durch unschlüssige Radroutenplanung aus: Radwege schlängeln sich umständlich an Straßen entlang und enden oft im nirgendwo.

Bauliche Verbesserungen an den Reichsbrücken-Unterführungen

030420181203.jpg

Baustart! Nach intensivem Radlobby-Lobbying seit mehr als sechs Jahren werden die Reichsbrücken-Unterführungen nun endlich umgebaut. Immer wieder kam es dort zu Unfällen, erst letztes Jahr erlitt eine 60-jährige Radfahrerin schwere Kopfverletzungen und ein Schädelhirntrauma, nachdem Sie mit einem 45-jährigen Radfahrer frontal zusammengestoßen war.

Seiten

RSS - Unfälle abonnieren