Aktionen & Kampagnen

Kidical Mass in Neusiedl am See

Kidical Mass Neusiedl am See 2024

Am Samstag, den 4. Mai 2024, fand im Rahmen der österreichweiten Fahrradparade und bei strahlendem Sonnenschein die 2. Neusiedler Kidical Mass statt. Österreichweit nahmen insgesamt 27 Städte teil.

 

In Neusiedl am See versammelten sich rund 100 radbegeisterte Kinder und Eltern um 14:30 Uhr vor dem Gemeindeamt Neusiedl am See, um gemeinsam für eine familienfreundliche und sichere Fahrradinfrastruktur zu demonstrieren.

 

Kidical Mass in Götzis & Dornbirn

Kidical Mass entlang der Haselstauderstr.

Am Samstag, 4. Mai haben hunderte Radfahrende bei der Kidical Mass in Dornbirn und Götzis und zeitgleich tausende in ganz Europa ein deutliches Zeichen für bessere, kinderfreundliche Radinfrastruktur gesetzt. Dabei ging es darum, das Bewusstsein für die Bedürfnisse der Radfahrenden Kinder bei den Verantwortungsträgern  zu erhöhen.

“Warum ist eigentlich nicht jeden Tag Kidical Mass?”

kidical-mass-2024-05-04.01.jpg

Klagenfurt. Bei der heutigen Kidical Mass radelten Groß und Klein gemeinsam mit der Radlobby für kinderfreundliche Radwege durch Klagenfurt. Sie riefen die Politik auf, die Kärntner Städte und Gemeinden umzugestalten: Weniger Autos, mehr sichere Radwege, mehr Spaß.

Umgestaltung: Auf der Wallensteinstraße den Alserbachstraßen-Radweg fortsetzen!

Wallensteinstraße

Die Wallensteinstraße soll laut Stadtplanung schon seit 2002 einen Radweg bekommen. Doch angeblich nicht bei der aktuellen Umgestaltung: Für den Radweg sei wegen Baumpflanzungen kein Platz mehr. Damit würde aber auch der im Bau befindliche separate Radweg auf der Alserbachstraße[1] für immer im „Nichts” enden.

Stellungnahme zu Radwegverlängerung "Hanriederstraße"

Die Gemeinde Rohrbach-Berg plant eine Verlängerung des bestehenden Radweges in der Hanriederstraße. Die Radlobby oberes Mühlviertel begrüßt die Verbesserung der Radinfrastruktur. Damit der Radweg auch sicher befahren werden kann, sind aus Sicht der Radlobby einige Voraussetzungen erforderlich. Diese sind in folgender Stellungnahme zum Radwegprojekt zusammengefasst.

„Vorarlberg radelt“ – wir sind mit dabei

Vorarlberg radelt Logo

Am 20. März 2024 startet „Vorarlberg radelt“ und dauert bis zum 30. September 2024.

Die Radlobby Vorarlberg ist als einer der zahlreichen Vereine dieses Jahr wieder mit dabei. Um Radkilometer für 2024 zu sammeln, genügt eine einmalige Anmeldung und das Eintragen der gefahrenen Kilometer.

Wir möchten euch daher einladen als Radlobby-Mitglied mitzumachen, damit wir 2024 wieder vorne mit dabei sind.

Die Radlobby mit dem Marsmobil beim BHCC Faschingsumzug 2024

radlobby_faschingsumzug_bad_hall_2024-1.jpeg
radlobby_faschingsumzug_bad_hall_2024-2.jpeg
radlobby_faschingsumzug_bad_hall_2024-3.jpeg
radlobby_faschingsumzug_bad_hall_2024-4.jpeg
radlobby_faschingsumzug_bad_hall_2024-5.jpeg

Am Faschingdienstag 2024 rollte beim BHCC Faschingsumzug auch das rein muskelbetriebene Marsmobil der Radlobby über den Bad Haller Hauptplatz und begeisterte die ausgelassene Menge!
Jedes kräftige Hupen wurde mit einem kleinen Marsriegel belohnt!

Offener Brief an die Entscheidungsträger:innen Rohrbach-Bergs

Für ein menschenfreundliches, umweltfreundliches und zukunftsfittes Rohrbach-Berg! 

 

offenerbrief_ohne_unterschriften.jpg

Offener Brief der Radlobby - Oberes Mühlviertel an den Bürgermeister und Gemeinderaht Rohrbach-Berg

Der Brief als PDF kann hier herunter geladen werden: 

"Miteinander sicher im Verkehr"

logo_kampagne.jpg

Kampagne der Stadt Eisenstadt, Radlobby und Mobilitätszentrale.

Mit März 2024 startete die Stadt Eisenstadt die Kampagne "Miteinander sicher im Verkehr". Dabei soll das Bewusstsein aller Verkehrsteilnehmer für ein rücksichtsvolles und sicheres Miteinander  geschärft werden. Es ist anzustreben, dass die Stärkeren und Schnelleren auf die Schwächeren und Langsameren Rücksicht nehmen. 

Neue Grazer BiciBus-Servicestelle mit kostenfreien Angeboten

2023_bicibus_graz_c_kinderbuero_dielobbyfuermenschenbis14.jpg

Das Warten hat ein Ende: Im März 2024 startet in Graz eine BiciBus-Servicestelle zur Unterstützung aller, die eine BiciBus-Linie in Graz starten möchten. Betreut wird die Servicestelle gemeinsam von Katja Hausleitner (Kinderbüro - Die Lobby für Menschen bis 14) und Simone Feigl (Radlobby ARGUS Steiermark) im Auftrag der Stadt Graz, Abteilung für Verkehrsplanung.

Seiten

RSS - Aktionen & Kampagnen abonnieren