Österreich aktuell

Koalition mit Rad? Der Radlobby-Report zur Wahl

kriteriencheck_aufmacher.png

Nationalratswahl 2017: das Resumée der Radlobby nach den wochenlangen Analysen der Wahlprogramme der wichtigsten kandidierenden Parteien ist erschütternd, aber wenig überraschend. Letzteres, weil die Parteien mit der größten Umweltkompetenz die deutlich besten Ergebnisse zeigen, wobei die Grünen herausragen.

Koalition mit Rad? Analyse NEOS, Liste Pilz, KPÖ+

koalitionrad_pilzneoskp.png

Letzte Runde der Radlobby-Analysen der Wahlprogramme anlässlich der Nationalratswahl: Welche Parteien können die Kriterien für eine radfreundliche Regierung erfüllen? Unsere Entscheidungshilfe für alle österreichischen WählerInnen, die ihre Alltagswege mit dem Rad zurücklegen.

Jetzt Mitglied werden: Gratis Versicherung & Geschenk!

oktoberflyer_3mongratis_2017_weiss_aufmacher_web.png

Ab sofort können Sie Radlobby-Mitglied für das Jahr 2018 werden. Dadurch erhalten Sie bis Ende 2017 die Mitgliedschaft inklusive unseres 3fach-Versicherungspakets sowie ein Fahrrad-Faltwerkzeug kostenlos! Die Radlobby-Mitgliedschaft beeinhaltet unser umfangreiches Versicherungspaket (Rechtsschutz-, Haftpflicht- und Unfallversicherung) sowie den Radlobby-Rabatt bei vielen Partnerhändlern und natürlich das Abo unseres Magazins DRAHTESEL.

Koalition mit Rad? Analyse des ÖVP-Wahlprogramms

koalitionrad_oevp_kurz.png

Anlässlich der Nationalratswahl analysiert die Radlobby die Wahlprogramme der wichtigsten kandidierenden Parteien: Welche können die Kriterien für eine radfreundliche Regierung erfüllen? Gibt es ab 2018 also die Möglichkeit für eine Koalition pro Rad? Wir möchten allen österreichischen WählerInnen, die ihre Alltagswege mit dem Rad zurücklegen, eine Entscheidungshilfe bieten.

Koalition mit Rad? Analyse des FPÖ-Wahlprogramms

koalitionrad_fpoe.jpg

Anlässlich der Nationalratswahl analysiert die Radlobby die Wahlprogramme der wichtigsten kandidierenden Parteien: Welche können die Kriterien für eine radfreundliche Regierung erfüllen? Gibt es ab 2018 also die Möglichkeit für eine Koalition pro Rad? Wir möchten allen österreichischen WählerInnen, die ihre Alltagswege mit dem Rad zurücklegen, eine Entscheidungshilfe bieten.

Koalition mit Rad? Analyse des Grünen-Wahlprogramms

koalitionrad_gruene.jpg

Anlässlich der Nationalratswahl analysiert die Radlobby die Wahlprogramme der wichtigsten kandidierenden Parteien und untersucht sie auf sieben Kriterien für eine radfreundliche Regierung, im Detail HIER nachzulesen. Wir möchten damit allen österreichischen WählerInnen, die ihre Alltagswege mit dem Rad zurücklegen, eine Entscheidungshilfe bieten.

Koalition mit Rad? Analyse des SPÖ-Wahlprogramms

koalitionrad_spoe.jpg

Anlässlich der Nationalratswahl analysiert die Radlobby die Wahlprogramme der wichtigsten kandidierenden Parteien: Welche können die Kriterien für eine radfreundliche Regierung erfüllen? Gibt es ab 2018 also die Möglichkeit für eine Koalition pro Rad? Wir möchten allen österreichischen WählerInnen, die ihre Alltagswege mit dem Rad zurücklegen, eine Entscheidungshilfe bieten.

Zur Nationalratswahl: Sieben Kriterien der Radlobby

koalition_sujet1_mitsignet.jpg

Am 15. Oktober finden die vorgezogenen Nationalratswahlen für das österreichische Parlament statt. Der neue Radlobby-Wahlkompass für Rad fahrende WählerInnen beinhaltet sieben Vorgaben an eine radfreundliche Regierung. Welche Parteien können diese Kriterien annähernd einhalten? Wir werden in den nächsten Wochen genau analysieren, welche Wahlprogramme geeignet für eine Koalition mit dem umweltfreundlichsten individuellen Verkehrsmittel sind.

Der erste Radlobby-Radabstelltest

28-0206-2015-eurobike-113_web.jpg

Gute Radabstellanlagen sind ein zentrales Element der Radverkehrsförderung und ausschlaggebend für die Zufriedenheit von AlltagsradlerInnen. Angesichts eines sehr vielfältigen Angebots an unterschiedlichen Modellen und einer Vielzahl von Produzenten hat die Radlobby Österreich einen groß angelegten Radabstellanlagen-Test durchgeführt.

Kärntner Kampagne für Alltagsradeln

Kaernten_Alltagsradeln

Kärnterinnen und Kärtner sollen künftig einfacher, freudiger und zahlreicher durch durch den Alltag radeln können. Dafür möchte die vom Land Kärnten initiierte Bewusstseinskampagne „Fahr Rad im Alltag“ sorgen, die wiederum ein Baustein des Mobilitäts Masterplan 2015 ist. Workshops, Veranstaltungen, Service, Förderungen und Wettbewerbe sollen als Anreize dienen, um auch Alltagswege mit dem Fahrrad zurückzulegen.

Seiten

Österreich aktuell abonnieren