Österreich aktuell

Verpflichtend seit 2009: Rundumsicht an Lkw-Kabinen und Bussen

lkw_spiegeleinstellplatz_oliverschwalbe.jpg

Am 18. September 2018 lud ein Automobilclub gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Wien zu einem Pressetermin um über einen "toten Winkel" bei großen Fahrzeugen aufzuklären. Experten der ÖAMTC-Fahrtechnik sollten der Öffentlichkeit und Schulklassen zeigen, was LKW-Lenkende nicht sehen würden und wie das Sichtfeld erweitert werden kann. Auch die Radlobby nutzte diese Gelegenheit, um sich vor Ort die Sichtrelationen anzusehen und liefert hier eine kritische Zusammenfassung der Beobachtungen.

MessengerSuitDay 2018

messengersuitday5_hp.jpg

Unter dem Namen #messengersuitday hat der Verein messengersforgood, kurz MFG, am 15.Oktober 2018 zum zweiten Mal FahrradbotInnen in ganz Österreich dazu eingeladen, einen Tag lang in Abendgarderobe ihre Sendungen auszuliefern. Auch wenn es sichtlich Spaß macht, schick gekleidet durch den dichten Verkehr zu navigieren, so hat die Aktion doch einen ernsten Hintergrund.

Schwimmwürste für mehr Abstand

hp4_cristiserban.jpg

Poolnudeln sind nicht nur im Schwimmbad toll, sie eignen sich auch für allerhand sinnvolle Aktionen, die aktuell an unterschiedlichen Orten der Welt stattfinden. Die Radlobby bringt den Poolnudel-Aktionstrend nun nach Österreich.

Startschuss in Wien 

Am 22.10. fand der Startschuss in Wien statt. Rund einhundert Menschen klemmten sich Poolnudeln an ihre Räder, um KfZ-Lenkende auf die Wichtigkeit von ausreichendem Seitenabstand beim Überholen von Radfahrenden hinzuweisen. 

Das war der Europäische Radgipfel in Salzburg 2018

b_radgipfel_cfgm8.jpg

Unter dem Motto „Radkultur bewegt“ fand Ende September in Salzburg der Europäische Radgipfel 2018 statt. Im Rahmen der dreitägigen Veranstaltung trafen sich Radfahrende und Radbegeisterte, um das Fortbewegungsmittel Fahrrad in all seinen Facetten zu beleuchtet. Das Programm bot viele spannende Vorträge, Podiumsdiskussionen und Workshops, sowie eine EXPO, bei der diverse Aussteller über Ihre Arbeit informierten – auch die Radlobby war mit einem Stand vertreten.

Torte der Wahrheit #4: Der Regenmythos

radfahrentrockengrafik.jpg

Auch  in  diesem  Monat  geht es  bei  der  „Torte  der  Wahrheit“  darum,  unterschiedliche  Sachverhalte  einfach  darzustellen  und  mit  gängigen  Missverständnissen,  Halbwahrheiten  und  Mythen  aufzuräumen. Dieses mal widmen wir uns dem Wetter.

Verein Lastenesel stellt seine Tätigkeit ein

sonja_hanna_bunt_img_8264.jpg

Der 2016 gegründete  Verein "Lastenesel", der ein Nutzungsangebot für geförderte Lastenräder hatte, ist nun nicht mehr aktiv. Bis Ende 2016 existierte die Ankaufförderung für Transporträder des Umweltministeriums (BMLFUW) mit bis zu 600 Euro Fördersumme. Diese Förderung war aber nur für Betriebe und Vereine erhältlich und nicht direkt für private KäuferInnen.

Bundesmittel für Radverkehr 2018 gestrichen

radverkehrmittel_web.png

Die einzigen Bundesmittel im Radverkehr - die klima:aktiv mobil Föderschiene - wurden rückwirkend mit 1. August 2018 diesjährig eingestellt. Damit läuft nur noch ein Notfallprogramm für Gemeinden unter 30.000 Einwohner. Sämtliche Landeshauptstädte sitzen somit auf dem Trockenen - bereits baufertige aber noch nicht eingereichte Projekte können teilweise nicht umgesetzt werden.

Radlobby-Forderung: Drei Milliarden Radverkehrsbudget in Österreich

img_0559.jpg

Die österreichische Klimastrategie sieht -  wie auch der Masterplan Radfahren - die Verdoppelung des österreichischen Radverkehrsanteils von 7 auf 14 % vor. Für diese Aufgabe hat die Radlobby bereits früh die dafür notwendigen Maßnahmen identifiziert. Es zeigt sich, dass ein jährliches Radverkehrsbudget von 30 Euro pro Kopf dafür maßgeblich ist. Für diese Radinvestionen haben Bund, Länder und Gemeinden zu sorgen.

Entwurf einer StVO-Novelle in Begutachtung – die Radlobby-Einschätzung

stvo_neu2.jpg

Das Verkehrsministerium hat dem Parlament den Entwurf für die 30. Novelle der Straßenverkehrsordnung vorgelegt, welcher in Teilen von der Radlobby Österreich im Unterausschuss Radverkehr des BMVIT mitverhandelt wurde. Im vorliegenden Gesetzesentwurf gibt es einige Verbesserungen für den Radverkehr, aber auch neue kritisch zu sehende Passagen. Die Radlobby hat sie begutachtet und liefert hier eine Einschätzung zur 30. Novelle. 

So trocken ist Radfahren

birdy_alltag_2_www.r-m.de_pd-f.jpg

Das Fahrrad ist für viele Alltagswege gut geeignet. Wer nicht Rad fährt, nennt meist „schlechtes Wetter“ als einen der Hauptgründe. Die Radlobby Österreich hat sich die Wetterdaten der Landeshauptstädte angesehen. Das Ergebnis ist beeindruckend und einprägsam zugleich: Der überwältigende Anteil der Radfahrten in Österreich ist trocken und hat mittlere Temperatur. An nur einem Drittel der Tage im Jahr gibt es überhaupt  Niederschlag.

Seiten

Österreich aktuell abonnieren