Über uns

Die Radlobby Österreich setzt sich für radfreundliche Rahmenbedingungen und die Akzeptanz des Fahrrads als vollwertiges Verkehrsmittel ein. Gegründet wurde die Radlobby Österreich im Jahr 2013 als Bundesverband von bestehenden österreichischen Alltags-Radverkehrsorganisationen, die jeweils auf Bundeslandebene agieren. Als Dachorganisation vertritt die Radlobby Österreich die Interessen der RadfahrerInnen auf nationaler Ebene sowie als Mitglied der “European Cyclists Federation” auf internationaler Ebene.

Die Radlobby Österreich und ihre Landesorganisationen engagieren sich in vier Handlungsfeldern:

  1. Wir vertreten die Interessen des Alltagsradverkehrs in politischen Gremien von der Gemeinde- über die Landes- bis zur Bundesebene sowie durch Medienarbeit.
  2. Wir arbeiten mit breit angelegten bundesweiten Kampagnen sowie punktuellen regionalen Aktionen für ein Ansteigen der Radverkehrszahlen.
  3. Wir bieten Radtrainings und Verkehrsplanungsberatung an, um Sicherheit und Komfort im Radverkehr zu erhöhen.
  4. Wir engagieren uns im Bereich Radtourimus als ExpertInnen und mit gemeinsamen Radausflügen.

Diese Tätigkeiten der Radlobby Österreich und ihrer Landesorganisationen werden zum großen Teil durch Mitgliedschaften finanziert und vielerorts durch ehrenamtliche Arbeit ermöglicht - wir danken für diese Unterstützung!