200 Jahre Fahrrad - das Jubiläumsjahr 2017

200jahre_drais_web_c_pd_f_eurobike_2016.jpg
 

Was genau für Karl Freiherr von Drais der Anstoß zur Erfindung der Laufmaschine im Jahr 1817 war, wird 200 Jahre später heiß diskutiert. Unumstritten ist jedoch, dass die Erfindung des Fahrrads ein Anlass zum Feiern ist! Jedenfalls für die Radlobby, ihre Mitglieder und die zahlreichen begeisterten RadfahrerInnen in Österreich. Denn das Fahrrad ist nicht nur das smarteste und gesündeste Nahverkehrsmittel, es ist Teil der Lösung für viele global existierende Probleme: Umweltverschmutzung, Klimawandel, Lärm und Platznot in Städten. Daher nimmt die Radlobby den Jubiläums-Anlass gerne wahr, um Veranstaltungen im Jahr 2017 unter das Motto zu stellen "Wir feiern 200 Jahre Fahrrad!" und begann damit gleich am 1.1.2017 beim Neujahrsradeln.

200jahre_logogr_aufgrau_web_farbef2f2f2.jpg

Dieses Jubiläums-Jahres-Logo wird 2017 österreichweit zum Einsatz kommen. Infos unten!

Geschichtestunde Fahrrad

Der Drais-Experte Prof. Hans-Erhard Lessing sieht einen Grund im Vulkanausbruch des Tambora in der Nähe von Bali. Die Eruption 1815 zog eine gewaltige Aschewolke nach sich, die auf der nördlichen Halbkugel die Sonne verdunkelte und mehr als ein Jahr lang für Dauerregen und starke Schneefälle im Sommer sorgte – und die Ernte ausfallen ließ. Die napoleonischen Kriege sowie Missernten seit 1812 potenzierten die schlechte Lage und ließen den Haferpreis bis um das Doppelte ansteigen. Das gesunde Getreide war jedoch der Hauptenergielieferant für das Fortbewegungsmittel Nummer eins: das Pferd. Viele Nutz- und Transporttiere verendeten und die Laufmaschine war als ein alternatives Transportmittel gedacht.

Andere stellen laut Pressedienst Fahrrad das große Pferdesterben als Erfindungsgrund in Frage und beschreiben die Laufmaschine als eine sportliche Kuriosität der damaligen Zeit. Für diese These spräche, dass Drais mit seiner Erfindung des ersten lenkbaren Laufrades nur eine kleine Zielgruppe erreichte. Zu teuer waren die Gefährte damals in Produktion und Anschaffung, sodass fast nur der Adel und finanzkräftige Teile des Bürgertums als Klientel in Frage kamen. Wie dem auch sei: Die Idee von Drais war zweifellos, ein Gefährt zu entwickeln, das die Fortbewegung des Menschen erleichtert und beschleunigt – egal, ob im öffentlichen Verkehr oder als Freizeitgerät.

draisine1817_wilhelm_siegrist_.jpg

Jungfernfahrt in Mannheim

Die Premierenfahrt des damals 32-jährigen Erfinders am 12. Juni 1817 fand vermutlich ohne Ankündigung und Öffentlichkeit statt. Sein Weg führte ihn vom Elternhaus in Mannheim in die Nähe von Schwetzingen und wieder zurück. Laut eigenen Angaben brauchte Drais für die rund 13 km lange Strecke ungefähr eine Stunde. Eine ordentliche Leistung für eine Jungfernfahrt, zudem schneller als die Fahrt der damaligen Postkutsche und damit schon in der Geburtstunde ein vielversprechendes Verkehrsmittel!

Eventkalender Jubiläumsjahr

In Drais‘ Geburtsland Baden-Württemberg wird im Jubiläumsjahr eine Ausstellung auf Lastenrädern auf Tour gehen. Mannheim eröffnete bereits im November 2016 die Ausstellung "2 Räder - 200 Jahre" im Technoseum und plant einen Festivalreigen durchs ganze Jahr mit Jubiläumsfahrt und Filmfestival. Auch in Wien ist eine Ausstellung für Herbst 2017 in Vorbereitung, der Verein Weltbüro und Palmeri.cc bemühen sich darum. Die Radlobby hat einen eigenen Themenschwerpunkt ins Leben gerufen und begann das Jubiläumjahr bereits mit dem Neujahrsradeln zum Thema "200 Jahre Fahrrad" (INFO hier). In Graz plant die Radlobby ARGUS Steiermark auch einen Drais-Tag mit Laufmaschinen-Rennen für Jung und Alt.

Das große ARGUS Bike Festival am Wiener Rathausplatz (1. & 2. April) und die 7. Wiener RADpaRADE (2. April) werden auch unter dem Motto "200 Jahre Rad" stehen.

Alle anderen Events im Jubiläumsjahr werden wir hier online ankündigen!

Medienschau

Jubiläums-Artikel mit schönen Fotos in der NZZ: HIER

Pressematerial zu "200 Jahre Rad" aus Mannheim: HIER

Radiosendung zu 200 Jahre Rad vom Audioportal Freie Radios: HIER

Logo zum Jubiläumsjahr

Die Radlobby hat für das Jubiläumsjahr das oben abgebildete Logo entwickelt, das jeder ohne Gebühren für alle Fahrrad-Events im Jahr 2017 verwenden kann, wenn damit aufs Jubiläumsjahr hingewiesen werden soll. Das Logo steht druckfähig HIER ZUM DOWNLOAD:

Wir freuen uns wenn Sie uns von jenen Events in Kenntnis setzen, wo das Logo verwendet wird! Bitte einfach E-Mail an info@radlobby.at senden.

Jubiläumslied

Natürlich wurden passenderweise die bekannte Band "Söhne Mannheims" von der Stadt Mannheim mit einem Jubiläumssong beauftragt: