Vorarlberg aktuell

Abstand macht sicher! Vorarlberg

abstand_1_hg_weiss_1zu2.jpeg

Das Thema "Abstand halten" liegt der Radlobby sehr am Herzen - schon vor Corona-Zeiten, denn: Nur wenn Autos und Lkw einen sicheren seitlichen Abstand beim Überholen eines Radfahrenden einhalten, ist Radfahren auch sicher.

Abstandskampagne - Kiki-Plakate

Croozer Abstand macht sicher Kiki

Unsere Kiki-Plakate sollten bis zur Jahreshauptversammlung am 26. März fertig sein. Die JHV mussten wir coronabedingt leider auf unbestimmt verschieben, und auch die Plakate haben sich verzögert. Nun ist es soweit: Es gibt zwei Größen, sodass das Plakat auf gängige Kikis gut passt. Die Plakate sind zudem reflektierend, was die eigene Sicherheit erhöht.

Aktion für neue Mitglieder

mundschutz.jpg

Für neue Radlobby-Vorarlberg-Mitglieder gibt es bis Ende April ein besonderes Willkommensgeschenk: Einen Mund-Nasenschutz der CreativSchneiderei, deren Inhaberin selbst begeisterte Alltagsradlerin ist! Radlobby-Mitglieder und alle anderen - können bei Bedarf die CreativSchneiderei in Bregenz (Kirchstraße 33) direkt besuchen (Telefon: 0660/34 08 515, wladika.eu).

Fahrrad-Werkstätten geöffnet

Radpflege

Wie das Sozialministerium am 20. März mitteilte, sind Fahrrad-Werkstätten vom Betretungsverbot ausgenommen. Wer sein Fahrrad für das Frühjahr fit machen (lassen) muss, kann es also in die Rad-Werkstätte bringen. Die Einhaltung des Sicherheitsabstandes von einem Meter muss natürlich immer beachtet werden, kontaktlose Übergaben sind eine gute Möglichkeit.

Radfahren zu Zeiten des Coronavirus

img_5528_klein.jpg

Derzeit und in den kommenden Wochen sind unsere Vereinsaktivitäten größtenteils eingestellt. Außerdem gelten zu Zeiten des Coronavirus auch fürs Radeln besondere Regeln:

Alltagswege mit dem Fahrrad zurückzulegen -  also etwa Fahrten zum Arbeitsplatz, zum Einkaufen, oder zu notwendiger Bewegung im Freien - ist weiterhin erlaubt, solange ihr alleine oder mit Menschen aus eurem Haushalt unterwegs seid.

Bahnhof als Mobilitätsdrehscheibe?

stiegeradmitkiki.jpg

Am Montag, 2. März, um 16:00 Uhr lud die Radlobby Vorarlberg zur „Critical Mass am Zug“ zum Bahnhof Bregenz (Treffpunkt bei der Hypo-Passage). Vor Ort zeigte sich, dass RadfahrerInnen und RollstuhlfahrerInnen nicht oder nur schwer zum Zug kommen.

R(h)eingehört spezial: Radlobby Vorarlberg im Interview

radiokopfhoerer.jpg

R(h)eingehört spezial: Das Interview vom 22. Februar 2020 zum Nachhören! Radlobby-Vorarlberg-Sprecherin Veronika Rüdisser informiert über die öffentlichen Aktionen, die in nächster Zeit zum Thema „Alltagsradverkehr“ in Vorarlberg stattfinden werden.

Kiki-Plakate bald da!

kiki_abstand_macht_sicher
kiki_abstand_macht_sicher_reflektierend

Die Plakate "Abstand macht sicher" für Fahrradanhänger sind bald da! Das Sujet ruft VerkehrsteilnehmerInnen die Notwendigkeit eines sicheren seitlichen Überholabstandes (https://www.radlobby.at/abstand) in Erinnerung.

Abbiegeassistenten - bitte eine klare Haltung!

Lkw - Radfahrer

Bei etwa jedem zehnten Verkehrsunfall mit Lkw-Beteiligung in Vorarlberg ist der so genannte „Tote Winkel“ im Spiel. Abbiegeassistenten helfen, solche Unfälle zu vermeiden. Die EU schreibt diese jedoch erst ab 2022 bzw. 2024 verpflichtend vor – und dies nur für neue Fahrzeugtypen bzw. neue Fahrzeuge. Demgemäß wären in den nächsten Jahrzehnten weiterhin Tausende Lkw ohne Abbiegeassistenten in Vorarlberg unterwegs.

Projekt der Radlobby prämiert

Ideenwettbewerb_Preisverleihung

Das Projekt "Abstand macht sicher - ÖPNV-Bussi, Kikis, Schwimmnudeln" der Radlobby Vorarlberg wurde beim "Ideenwettbewerb Radkultur" des Landes Vorarlberg ausgezeichnet.

Das Sujet "Abstand macht sicher" wird 2020 daher nicht nur Stadt- und Landbusse im Ländle zieren, sondern soll auch Fahrradanhänger sicherer machen. Die Materialtests sind am Laufen - siehe Symbolbilder.

Seiten

Vorarlberg aktuell abonnieren