CM 98: Antritt in den Frühling mit Geburtstagsständchen

guertel.jpg

Die Critical Mass Graz, Ausgabe 98, wurde am letzten März-Tag zur kollektiven Ausfahrt in den Frühling. Mit zwei Geburtstagsständchen: eines für einen Doyen der nachhaltigen Mobilität, eines für 10 Jahre CM in Graz.


Am übervollen Südtiroler Platz wird Karl Reiter, u.a. Gründer der Forschungsgesellschaft Mobilität FGM, mit Törtchen, Sprühkerzen und Ständchen gratuliert. Die Rundung des 59. Lebensjahres fällt mit der März-CM zusammen - aus Karls Sicht eine sehr passende Fügung. Jedenfalls lässt es sich nicht lumpen und bietet vor und während der Fahrt Kuchen aus seinem Lastendreirad an.

Hannes sucht und findet einen mutigen Passagier für das vom Kindermuseum
geborgte Janusrad. Außerdem gibt es in der Menge einige Lastenräder,
eines davon ausgerüstet als Soundmobil, und ein Tandem-Tallbike, auf dem der hintere
Fahrer allerdings nur beschränkte Aussicht genießt. Ein paar Radelnde
drücken mit Texttafeln und Fahnen ihren Unmut über den Bau des
Murkraftwerks aus.

Um 17 Uhr starten bei herrlichem Frühlingswetter ca. 150 Radelnde eine sehr entspannte Runde durch die Stadt. Die Route führt über einige Straßenzüge, die schon echte Klassiker der Critical Mass sind: Grazbachgasse, Glacis, Sonnenfelsplatz, Elisabethstraße, Joanneumring, Griesplatz, Eggenberger-/Bahnhofgürtel, Keplerstraße. Die obligaten Ehrenrunden am Sonnenfelsplatz waren wegen der Menge an
Radelnden fast nicht mehr möglich.

Die beschauliche Fahrt wurde nur für ein paar Minuten durch einen übereifrigen Polizisten am Motorrad in der Radetzkystraße gestört, der mit Blaulicht und nervendem Tatütata hinter und neben den Radelnden herfuhr, bis er dann auf der Radetzkybrücke
wendete und noch eine Zeitlang gemeinsam mit einem Kollegen hinterdrein
fuhr - dann wenigstens ohne Folgetonhorn. Am Ende steuerte eine schon
leicht dezimierte Gruppe nach eineinhalb Stunden die große Wiese im
Volksgarten an, um den angenehmen Frühlingsabend ausklingen zu lassen. 

Dass die Critical Mass in Graz auch schon zehn Jahre am Buckel (CM No. 1 am 23.03.2007) hat, wäre beinahe untergegangen. Zum feiern gibt es aber noch eine Gelegenheit, wenn es im Mai zum 100. Mal in der Murmetropole heißt: "Reclaim the streets!" 
WB