Partnerbetriebe

veloserv_in_der_josef-waach-strasse_1.jpg

Veloserv

Bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts war die Handwerkstradition des "auf die Stör gehens" im Salzburger Land durchaus noch verbreitet. Dabei besuchten Schneider, Schuster oder andere Handwerker die teils abgelegenen Bauernhöfe. Sie verblieben dort einige Tage und erledigten die Reparaturen, die sich seit dem letzten Besuch angesammelt hatten. Bernhard von Veloserv hat sich bei seiner Geschäftsidee davon inspirieren lassen, aber lest selbst:

"Ein bisschen kommt es mir vor, als belebten wir das Störgehen wieder, wenn wir mit unseren mobilen Radchecks in den Siedlungen sind. Wir bleiben zwar nicht über Nacht und sind nur in der Stadt unterwegs - das Ergebnis ist das Gleiche: Intakte Fahrräder mit glücklichen RadfahrerInnen oben drauf.​

Beim mobilen Radcheck überprüfen wir, ob ein Rad verkehrssicher ist oder erledigen Reparaturen. Schlauch wechseln, Schaltzug tauschen, Bremsbeläge erneuern, Schaltung einstellen... all diese kleinen Wehwehchen können wir leicht beheben.

Damit diese Besuche Möglich sind, brauchen wir in der Vorbereitung ein wenig Unterstützung. Dafür kann man als PrivatkundInnen dann den ersten Radservice in Salzburg nach dem Pay-What-You-Can-Prinzip nutzen."

Besonders empfehlenswert sind auch die Kurse von Veloserv. Sie richten sich an Alltagsradfahrende ohne technischen Hintergrund. Für besonders Interessierte gibt es Aufbaukurse mit individueller Themengestaltung. Weitere Infos findet ihr auf der Homepage von Veloserv.

Veloserv
Georg-Nikolaus-von-Nissen-Straße 54, 5020 Salzburg
+43 660 4193786
info@veloserv.at
www.veloserv.at

 

!!! radlobby-Mitglieder erhalten 5% Rabatt auf Gutscheine !!!

Stichworte: