Verkehrspolitik

Immer mehr WienerInnen leben autofrei

33-0663-2016-8w6a5630-4.jpg

Die aktuellen Kfz-Bestandszahlen der Statistik Austria zeigen: Für die WienerInnen verliert das Auto an Bedeutung. Nun ist die Stadt gefordert den öffentlichen Raum fair zu verteilen und die Mobilitätswende auch Teil des Stadtbilds werden zu lassen.

Messstellen zeigen 2015 Plus beim Radverkehr

Radlertraube am Lendplatz

Zum Teil recht deutliche Zuwächse beim Radverkehr weisen die Dauerzählstellen in Graz für 2015 auf. An Spitzentagen wurden 9 000 Radlerinnen registriert.

Winter Bike To Work Day - Belohnung fürs DurchRADLn im Winter

durchradln-uebergabe.jpg

Am Freitag, dem 12. Februar 2016, belohnte die Radlobby OÖ in Kooperation mit der Stadt Linz Radfahrerinnen und Radfahrer, die auch im Winter ihre Alltagswege mit dem Rad erledigen. Die Aktion fand am internationalen "Winter Bike to Work Day" statt, an dem weltweit das Pendeln in die Arbeit mit Rad auch in der kalten Jahreszeit hervorgehoben wird.

Gesprächstermin bei Villacher Stadtrat DI (FH) Andres Sucher

rl_villach_web_rgb.png

Anwesend waren:
Stadtrat DI (FH) Andreas Sucher
DI Helmut Lang
Ing. Siegfried Hohenwarter
Mag. Eva Glavanovic-Widhalm
Ronald Messics

 

 

Radfahrt im Rahmen der Verkehrskommission

Radbericht 2015 der Stadtgemeinde Mödling ist online

Radbericht 2015 der Stadtgemeinde Mödling

Auf der Website der Stadtgemeinde Mödling ist der neue Radbericht 2015 zu finden, in dem über die von der Gemeinde im Jahr 2015 durchgeführten Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs berichtet wird: http://moedling.riskommunal.net/system/web/zusatzseite.aspx?menuonr=221669491&detailonr=225208593

Wiener Modal Split 2015 ruft nach Radverkehrsoffensive

Radparade2014_8830.jpg

Punkto Radverkehr sind die Ergebnisse der Modal Split Erhebung von 2015 ernüchternd. Der Radverkehrsanteil ist im Jahr 2015 gegenüber dem Vorjahr auf einem relativ niedrigen Niveau von 7 Prozent gleich geblieben. Die Stagnation ist ein Auftrag an die Stadt Wien mit noch mehr Mut, Konsequenz und adäquatem Budget die Stadt für das Radfahren zu gestalten.

Konzept für den Radverkehr - Umsetzung vertagt

Radfahren im Winter

Die Erstellung eines Konzepts zur Verdopplung des Radverkehrs in Linz bis 2020, der erste Schritt der Umsetzung unserer Unterstützungserklärung, ist gestern durch einen Antrag der Grünen im Gemeinderat behandelt worden. Die Unterstützungserklärung wurde von der Radlobby Oberösterreich im September 2015 den Parteien vorgelegt und wurde von allen Parteien ausser der FPÖ unterschrieben.

Ausbau des Radverkehrs braucht Zustimmung im Gemeinderat!

nibelungenbruecke_mehr-platz-fuers-rad.jpg

Für die bereits beschlossene Verdopplung des Radverkehrs in Linz bis 2020 braucht es dringend ein Konzept für zielführende Maßnahmen. Bei der Gemeinderatssitzung am Donnerstag wird über einen entsprechenden Antrag abgestimmt. Vor der Wahl haben alle Gemeinderatsparteien bis auf die FPÖ die Forderung der Radlobby OÖ unterzeichnet, sich für die Erstellung und Umsetzung eines solchen Konzeptes einzusetzen.

Lastenrad-Förderung der Stadt Salzburg 2016 verdoppelt!

p1070357.jpg

Vergangenes Jahr wurde der Kauf von Lastenrädern und Fahrradanhängern erstmals durch die Stadt Salzburg gefördert. Die Nachfrage war groß und der Förderungstopf von 5000€ nach ca. 2 Monaten bereits ausgeschöpft.

Offener Brief: Radverkehrsbudget Linz soll auf fast Null sinken

Rusty Bike

Unser offener Brief an den Gemeinderat zur geplanten Verringerung des Radverkehrsbudgets auf ein Drittel des ohnehin schon geringen Werts. Wir setzen uns dafür ein, dass dieser Budgetentwurf im Gemeinderat nicht angenommen wird!

Seiten

RSS - Verkehrspolitik abonnieren