Verkehrspolitik

Neu in Deutschland: Eltern dürfen Kinder am Gehsteig begleiten

gehsteig_www.pd-f.de_gregor_bresser.jpg

In Deutschland dürfen Eltern künftig ihre Kinder beim Radfahren auf dem Gehsteig begleiten. Diese Änderung der Straßenverkehrsordnung tritt ab 14. Dezember 2016 in Kraft und soll Familien dazu bewegen, öfter aufs Rad zu steigen. Hierzulande ist Kindern mit Rädern ab 30cm Felgendurchmesser (ca. 12 Zoll) das Radfahren am Gehsteig verboten.

Der Radlobby-Wintercheck

radlobby-wintercheck_noframe.png

Nicht nur die Legende der "Radsaison" hält sich hartnäckig - also dass das Verkehrsmittel Fahrrad nur in warmen Jahreszeiten nutzbar wäre - sondern auch die klassischen Ärgernisse für AlltagsradlerInen zur Winterszeit kehren alle Jahre wieder. Dabei steigen die Anteile jener, die unabhängig von der Jahreszeit radeln, immer weiter an. Wenns Sie also eine - oder gar alle drei?

Mobilitätskonzept Villach 2035

7verkehrskonzept-28-11-2016.jpg
3verkehrskonzept-28-11-2016.jpg
2verkehrskonzept-28-11-2016.jpg
6verkehrskonzept-28-11-2016.jpg

Villach erarbeitet sich ein Verkehrskonzept. Wir von der Radlobby Kärnten bringen unsere Vorschläge ein.

4verkehrskonzept-28-11-2016.jpg
4verkehrskonzept-28-11-2016.jpg, von Ronald Messics

Dabei wurden auch folgene Fragen durch Prisma-Solution gestellt:

Ja zur neuen Radbrücke, ja zu einer sicheren Nibelungenbrücke!

duscheck-radbrueckelinz2016.jpg

Die Radlobby OÖ begrüßt die Errichtung einer neuen Fußgänger- und Radfahrerbrücke zwischen Brucknerhaus und Urfahrmarktgelände. Die neue Brücke darf aber nicht die dringend erforderlichen Verbesserungsmaßnahmen bei der Nibelungenbrücke (Verbreiterung und Verbesserung der Anschlüsse) ersetzen.   »»»

Debatte Wipplingerstraße: Radverkehr bringt mehr Umsatz

foto_flyereinkaufen_c_radlobby.jpg

Radverkehrssteigerung ist gesundheits- und umweltpolitisch gewünscht. Mehr Radverkehr braucht auch mehr Verkehrsflächen, gerade in Stadtzentren und Einkaufsstraßen. Die dabei entstehenden Debatten drehen sich oft um das Argument: Weniger Parkplätze würden weniger Umsatz bedeuten. Dabei bringt mehr Radverkehr mehr KundInnen, wie zahlreiche Studien belegen.

Das war: Währing erradeln mit Anni

rl18_waehringerradelnmitanni_2016_13.jpg

Eine Idee der Aktivsten in der Radgruppe haben wir erfolgreich umgesetzt: Gemeinsam mit HoffnungsträgerInnen, welche zukünftig mehr Wege mit dem Rad zurücklegen wollen haben wir gemeinsam den Bezirk erkundet.

Eventdoku: Themenabend "Radfahren in Währing"

rl18_themenabend_2016_palman_3.jpg

Am 18.9. fand ein Event der Veranstaltungsreihe "am 18. im 18." statt. An diesem Abend im Centimeter Gersthof ging es rund um das Thema "Radfahren in Währing". Die Radgruppe wurde vom Veranstalter, NEOS, eingeladen an der Diskussion teilzunehmen.

Viel los am Autofreien Tag

stand_alle_sybille.jpg

Eine Rekordbeteiligung von 135 Gemeinden gab es heuer bei der Mobilitätswoche und am Europaweiten Autofreien Tag. Vielerorts stand das Fahrrad als Mobilitätsalternative im Blickpunkt.  

Mein Döblinger Traum

lili-die-gans.jpg
obkirchergasse.jpg

Über Nacht waren „Währinger-Verhältnisse“ plötzlich in Döbling eingezogen …

Radfahren in die Schweizer Verfassung: Erfolg nahe?

veloinitiative_schweiz_c_veloinitiative.jpg

Die Schweizer Radlobby "pro velo" hat mit ihrer Velo-Initiative eine weitere Hürde genommen, wie auch der ORF berichtet: Nachdem sich schon vor Monaten über 100.000 Menschen mit einer Unterschrift der Verfassungsänderung-Forderung nach mehr Fahrrad „in Alltag und Freizeit“ angeschlossen hatten, brachte nun der Bundesrat in Bern einen Gegen-Entwurf für eine entsprechende Verfassungsbestimmung ein, über den das Volk abstimmen

Seiten

RSS - Verkehrspolitik abonnieren