Sicherheit

Radverkehr in Zeiten von Corona

fahrrad_corona_pixabay.jpg

Die Forderung nach einem Meter Sicherheitsabstand, um den Coronavirus einzudämmen, macht deutlich, dass viele Geh- und Radwege in Österreich nach wie vor zu schmal sind. Es braucht akut eine fahrradfreundliche Umgestaltung des Verkehrsraumes - Abstand macht sicher!

MINUS - Mehrzweckstreifen endet in Gehsteigkante

Innsbruck_Innrain_Gehsteigkante.jpeg

Am 11. April 2013 wurde eine Radfahrerin beim Einbiegen von der Schöpfstraße in den Innrain von einem Linienbus überrollt und tödlich verletzt. Die bereits als unfallträchtig bekannte Kreuzung wurde neu geplant und die Ergebnisse Mitte 2019 präsentiert.
Nunmehr ist dort eine voll ampelgeregelte Kreuzung mit Zebrastreifen installiert.

Gefährliche Radweglücke in Waldeggstraße beseitigt: Verkehrsfreigabe

Radfahrerüberfahrt in der Waldeggstrasse

Eine der gefährlichsten Rad-Routen in Linz, die Verbindung nach Leonding über die Waldeggstraße, wurde nun mit einem Radweg entschärft. Die Radlobby forderte hier seit Jahren Verbesserungen, die nun vom Land OÖ geplant und gemeinsam mit der Stadt Linz umgesetzt wurden.   »»»

Posse um Nibelungenbrücke: Radeln auf Fahrbahn "unmöglich, aber zumutbar"

radlobby-ooe-radweg-ende-hier-durch-in-den-mischverkehr-1.jpg

Leider „Drei Schritte zurück“ bei Bemühungen um eine sichere Nibelungenbrücke. Linz sperrt nach 11 Jahren eine Rad-Rampe und zwingt alle RadfahrerInnen auf die gefährliche Fahrbahn. Mit Video und Infografik. (Update: Medienberichte & ergänzende Stellungnahmen)  »»»

 

Schwerpunktaktion "Zweirad" der Polizei in der Woche 17.-23. Juni

dame_m_amsterdamrad.jpg

Die Linzer Polizei wird vom 17.-23. Juni schwerpunktmäßig das richtige Verhalten von RadfahrerInnen und E-Scooter-FahrerInnen kontrollieren. Zu Beginn wird die Radlobby OÖ gemeinsam mit der Polizei Geisterradler auf der Nibelungenbrücke aufklären statt strafen.

Die Schwächsten werden überfahren

schutzweggedenken.jpg

Eigentlich sollte der Zebrastreifen zu Fuß Gehende bei der Straßenquerung schützen. Tatsächlich sind in den letzten Jahren drei DöblingerInnen genau dort von Kraftfahrern getötet worden. Alle drei waren bereits ein Stück weit auf dem Zebrastreifen unterwegs, als sie die Kraftfahrzeuge erfassten.

Kiki-Plakate bald da!

kiki_abstand_macht_sicher
kiki_abstand_macht_sicher_reflektierend

Die Plakate "Abstand macht sicher" für Fahrradanhänger sind bald da! Das Sujet ruft VerkehrsteilnehmerInnen die Notwendigkeit eines sicheren seitlichen Überholabstandes (https://www.radlobby.at/abstand) in Erinnerung.

Abbiegeassistenten - bitte eine klare Haltung!

Lkw - Radfahrer

Bei etwa jedem zehnten Verkehrsunfall mit Lkw-Beteiligung in Vorarlberg ist der so genannte „Tote Winkel“ im Spiel. Abbiegeassistenten helfen, solche Unfälle zu vermeiden. Die EU schreibt diese jedoch erst ab 2022 bzw. 2024 verpflichtend vor – und dies nur für neue Fahrzeugtypen bzw. neue Fahrzeuge. Demgemäß wären in den nächsten Jahrzehnten weiterhin Tausende Lkw ohne Abbiegeassistenten in Vorarlberg unterwegs.

Schöne Feiertage!

Fahrrad/-anhänger lt StVO

In der dunklen Jahreszeit ist die Sichtbarkeit besonders wichtig.

Ein Fahrrad braucht gemäß Straßenverkehrsordnung:
* weißer Reflektor vorne
* roter Reflektor hinten
* Rücklicht rot
* Scheinwerfer weiß
* Speichenreflektoren oder Reflexstreifen an beiden Reifen
* Pedalreflektoren

Tatort Nibelungenbrücke

radlobby-ooe-nibelungenbruecke-viele_radler_kommen_entgegen.jpg

Auf die Linzer Nibelungenbrücke wurden Radpiktogramme gemalt - erlaubte (von der Stadt) und unerlaubte (von unbekannten Umweltaktivisten). Analyse, Fakten und ein Aufruf an die Politik. Update: Mit Medienservice (Presseberichte, Bilder)  »»»

Seiten

RSS - Sicherheit abonnieren