Radfahren gegen die Einbahn

Wo fehlt sichere Radinfrastruktur in Döbling?

Am 22.4. war es soweit – viele Vorbereitungen wie das Verkaufsformular waren erledigt, und wir starteten um 7 Uhr mit dem Standaufbau zum 2. Rad-Flohmarkt in der Obkirchergasse. Unser Stand war für alle da, die ihr Rad nicht mehr benötigten und es verkaufen wollten. So fanden 35 Räder eine/n neue/n BesitzerIn.

Döbling braucht Radwege und ein fixes Radbudget

UrbanStitching_Bike.jpg

In den letzten Monaten sammelten wir mehrere hundert Unterschriften für eine sichere Radinfrastrukur in Döbling. In den Gesprächen mit den Unterzeichnenden ergaben sich 19 dringende Rad-Maßnahmen für den 19. Bezirk, die wir allen Parteien in der Bezirksvertretung am 24.9.2015 zur Umsetzung in der kommenden Amtsperiode mit auf den Weg geben:

Wahl zur Goldenen Speiche für 2018 startet

goldenespeiche.stay_.jpg

Die Wahl zur Goldenen Speiche 2018 beginnt! Die Goldene Speiche ist eine Auszeichnung der Radlobby Wien, die für die beste Wiener Radverkehrsmaßnahme des Vorjahres von der Radlobby Wien an die verantwortlichen Bezirksvorstehungen, PlanerInnen und AuftraggeberInnen vergeben wird.

Tivoligasse offen!

bz_matthias.jpg

Zwischen der Tanbruckgasse und der Meidlinger Hauptstraße Richtung Osten ist die Tivoligasse nun für Radfahrer in beide Richtungen befahrbar. Damit wurde eine oft geäußerte Forderung der RadLgruppe Meidling erfüllt und eine wichtige Querverbindung zwischen den Grätzeln und der Zugang zum Meidlinger Markt geöffnet.

Einbahnen und Lückenschlüsse

Hier listen wir Einbahnen auf, die aus unserer Sicht sinnvollereise zu öffnen wären und wir zeigen auf, wie man Lücken im Radwegenetz schließen könnte.

Hier kann es heruntergeladen werden:

 

Alte Einbahnstrukturen werden zu modernen Straßen

RG18_RgE_Anastasius-Grün-Gasse_Nr26

Seit wenigen Tagen gibt es in Währing zwei Verbesserungen: Eine neue Verbindung in der Anastasius-Grün-Gasse stadteinwärts und eine Bestandsverbesserung zum zu Fuß gehen, Rad fahren und Auto fahren in der Leo-Slezak-Gasse. (Vorher-Nachher-Gallerie siehe unten)

Wipplingerstraße: "Goldene Speiche" für Lückenschluss

Goldene Speiche 2016 Preis

Die beste Radverkehrsmaßnahme des Vorjahres ist gekürt! Die Einbahnöffnung Wipplingerstraße wurde am 10.5. mit der Goldene Speiche 2016 ausgezeichnet. Den Preis der Radlobby Wien bekamen das Verkehrsressort der Stadt Wien, vier Magistratsstellen und die Wiener Linien. Diese neue wichtige Innenstadtquerung erreichte sowohl in der Online-Publikumswertung als auch von der Fachjury die meisten Stimmen.

Einbahnöffnung Dornbacherstraße schafft mehr Sicherheit für Radfahrende

einbahnoeffnung_dornbacherstrasse_i_april_2017_foto_birgit_wolfschluckner.jpg

Ein etwa 350m langer Einbahnabschnitt der verkehrsberuhigten Dornbacherstraße zwischen der Andergasse und der Dornbacherstraße 89 wurde kürzlich für den Radverkehr geöffnet. Dies ermöglicht nun mit dem Fahrrad die Durchfahrt der Dornacherstraße über die gesamte Länge der Dornbacherstraße in beide Richtungen. Zusätzlich wurden Fahrbahnaufdoppelungen zur Verringerung der KFZ Geschwindigkeiten gebaut.

Neue kurze Wege für Währing

schopenhauerg09_1600x1200.jpg.jpg

Mittels einer Analyse aller Einbahnen im Bezirk durch die Verwaltung wurden Potentiale aufgedeckt, das Verkehrssystem von Währing zu verbessern. Die Radgruppe Währing sprach mit BewohnerInnen des Bezirks und beriet den Bezirk bei der Umsetzung von Einbahnöffnungen, die in den letzen Monaten umgesetzt wurden.

Debatte Wipplingerstraße: Radverkehr bringt mehr Umsatz

foto_flyereinkaufen_c_radlobby.jpg

Radverkehrssteigerung ist gesundheits- und umweltpolitisch gewünscht. Mehr Radverkehr braucht auch mehr Verkehrsflächen, gerade in Stadtzentren und Einkaufsstraßen. Die dabei entstehenden Debatten drehen sich oft um das Argument: Weniger Parkplätze würden weniger Umsatz bedeuten. Dabei bringt mehr Radverkehr mehr KundInnen, wie zahlreiche Studien belegen.

Seiten

RSS - Radfahren gegen die Einbahn abonnieren