Mehrzweckstreifen

Wo fehlt sichere Radinfrastruktur in Döbling?

Am 22.4. war es soweit – viele Vorbereitungen wie das Verkaufsformular waren erledigt, und wir starteten um 7 Uhr mit dem Standaufbau zum 2. Rad-Flohmarkt in der Obkirchergasse. Unser Stand war für alle da, die ihr Rad nicht mehr benötigten und es verkaufen wollten. So fanden 35 Räder eine/n neue/n BesitzerIn.

Döbling braucht Radwege und ein fixes Radbudget

UrbanStitching_Bike.jpg

In den letzten Monaten sammelten wir mehrere hundert Unterschriften für eine sichere Radinfrastrukur in Döbling. In den Gesprächen mit den Unterzeichnenden ergaben sich 19 dringende Rad-Maßnahmen für den 19. Bezirk, die wir allen Parteien in der Bezirksvertretung am 24.9.2015 zur Umsetzung in der kommenden Amtsperiode mit auf den Weg geben:

Wahl zur Goldenen Speiche für 2018 startet

goldenespeiche.stay_.jpg

Die Wahl zur Goldenen Speiche 2018 beginnt! Die Goldene Speiche ist eine Auszeichnung der Radlobby Wien, die für die beste Wiener Radverkehrsmaßnahme des Vorjahres von der Radlobby Wien an die verantwortlichen Bezirksvorstehungen, PlanerInnen und AuftraggeberInnen vergeben wird.

Umbau Peter-Jordan-Straße erfüllt Sicherheitsansprüche nicht

peter-jordan-strasse-mehrzweckstreifen

Die Peter-Jordan-Straße im 19. Bezirk war bisher eine große Lücke im Hauptradverkehrsnetz. Im November 2016 sind der bestehende Querschnitt teilweise adaptiert und eine veränderte Spurenaufteilung markiert sowie die Kreuzung beim Linnéplatz angepasst worden. Nun folgte endlich die Fertigstellung- jedoch nicht mit der wünschenswerten Qualität und Sicherheit. Bergauf kommt ein neuer Radfahrstreifen, bergab wird ein Mehrzweckstreifen teils neben Parkflächen markiert.

Umgestaltung Wattgasse verstößt gegen Richtlinien

wattgasse_mzs_linie.png

Die Wattgasse im 16. Wiener Gemeindebezirk stellt eine wichtige Verbindung für den öffentlichen Verkehr, Kfz und Fahrrad dar. Sie ist Teil des Wiener Hauptradroutennetzes und weist eine Tagesschnitt von 15.000 Kfz auf. Nun liegt seitens Stadt Wien eine Verkehrsplanung zur Umsetzung vor, die für die Wattgasse im Abschnitt Hernalser Hauptstraße bis Wilhelminenstraße beiderseits Mehrzweckstreifen für den Radverkehr vorsieht.

Dooring-Gefahr vermeiden: Abstand macht sicher

abstand_macht_sicher.jpg

In Wien sind 11% der Radverkehrsunfälle durch geöffnete Autotüren ("Dooring") verursacht (lt. MA 46).

In Berlin werden "Dooring-sichere" Mehrzweckstreifen mit Abstand zum Parkstreifen markiert.

Das wäre eine gute Lösung auch für Mödling, insbesondere auf der Hauptstraße, wo die Parkstreifen unnötig breit und die Mehrzweckstreifen mit 1,5 m gefährlich schmal sind.

 

Dooring am Mehrzweckstreifen: Rascher Änderungsbedarf!

heute_dooring_20160408.jpg

Wieder kam es zu einem schweren Unfall auf Grund von "Dooring", dem unachtsamen Öffnen einer Autotür: Laut Polizei "befuhr am 6.4. gegen 12:45 Uhr ein 31-jähriger Radfahrer einen Mehrzweckstreifen der inneren Mariahilfer Straße (7. Bezirk) in Richtung Westbahnhof. Zu diesem Zeitpunkt öffnete der Lenker eines am rechten Fahrbahnrand geparkten Autos die Fahrertüre. Der Radfahrer stieß gegen die geöffnete Tür und kam zu Sturz. Er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht."

Neue Verkehrsorganisation im Bereich der Kinderspitalgasse

umgestaltung.jpg

Im Oktober wurde die Verkehrsorganisation im Bereich des gürtelseitigen Teils der Kinderspitalgasse umgestaltet: von einer "normalen" Straße mit Tempo 50 zu einer Einbahn bergab (vom Gürtel kommend) mit Tempo 30 (wir haben bereits berichtet) und Radfahren gegen die Einbahn.

Die Umgestaltung hat viele positive Seiten:

RSS - Mehrzweckstreifen abonnieren