Bahn und Rad

Radlobby-Empfehlungen für Herbst und Winter: Licht!

licht_pd-f.de_bumm.de_.jpg

Der Herbst kommt und jetzt zur Zeitumstellung wird es wesentlich früher dunkel. Wege, die früher noch bei Tageslicht zurückgelegt werden konnten, fallen nun bereits in die Dämmerung oder sogar schon in die Nachtzeit.

Das Fahrrad hat immer Saison und ist auch jetzt ein alltagstaugliches und sicheres Verkehrsmittel. Wichtige Voraussetzungen dafür sind, dass man als Radfahrender ausreichende Sicht hat und auch selbst gut gesehen wird.

Untergaumberg - Deutliche Verschlechterung bei wichtiger Radfahrverbindung

oebb-westbahn-unterfuehrung_neu_untergaumberg_03_komp.jpg.jpg

Die Radlobby OÖ hat in den vergangenen fast 10 Jahren versucht, diesen großen Rückschritt zu verhindern, leider wurden die Pläne ohne irgendeine Adaption umgesetzt - die Unterführung Untergaumberg ist jetzt nur mehr via Lift oder über eine extrem steile Schieberampe benutzbar.

Endlich ausreichende und geeignete Radständer am Mühlkreisbahnhof

Handhabung Radabstellanlage Mühlkreisbahnhof

Groß ist die Freude bei allen Radfahrenden über die soeben fertig gestellte neue Radabstellanlage am Mühlkreisbahnhof, noch viel größer bei allen Radlobby AktivistInnen die sich dafür seit Jahrzehnten eingesetzt haben.

Mit dem Rad zur neuen Bahnhaltestelle Mittlern

Mittlern_Bahnhof

Als erste der neuen Koralmbahn-Stationen wurde am Montag, dem 7.9.2020, der Bahnhof Mittlern in Betrieb genommen. Er ist die Nagelprobe für integrierte Verkehrsplanung zwischen Bahn und Rad. Wird er diesen Anforderungen gerecht?

Trotz Neuerrichtung: Verschlechterung bei der Unterführung Untergaumberg

Im Zuge der Erweiterung der Westbahnstrecke muss die Unterführung Untergaumberg adaptiert werden. Diese ist eine der wenigen Möglichkeiten für den Rad- und Fussgängerverkehr in diesem Bereich zu queren. Die Radlobby OÖ hat sich hier seit Bekanntwerden des Bauvorhabens eingebracht um eine radverkehrsgerechte Ausführung zu erreichen - und ist dabei leider auf taube Ohren gestoßen. Die Bauarbeiten haben begonnen, anstatt einer Durchfahrt ist für Radfahrende nur ein Lift vorgesehen.

In Feldkirch - Fahrrad drei mal so schnell wie Auto

radfahren218.jpg

Als passionierter Alltagsradfahrer käme es mir normalerweise nicht in den Sinn, innerhalb der Stadt Feldkirch mit dem Auto zu fahren. Letztens fragte mich mein Chef jedoch, ob ich auf einen gemeinsamen Außentermin mit ihm mit dem Auto mitfahren möchte oder ob ich lieber (er kennt mich) alleine mit dem Fahrrad hinfahren möchte. Distanz gut zwei Kilometer, gerade so, dass man mit knappem Zeitbudget nicht zu Fuß geht.

Radfreundliche Hypo-Unterführung in Bregenz

Hypo-Unterführung - eine Möglichkeit

Im Zuge des Neubaus des Bahnhof Bregenz wird zunächst die so genannte Hypo-Unterführung umgebaut. Sie dient in der Bauzeit - also sicherlich für mehrere Jahre - als alleiniger Zugang zum (Ersatz-)Bahnhof. Zudem stellt die Unterführung eine Querungsmöglichkeit zwischen Stadt und See dar, die nicht nur die Gleise unterquert, sondern auch die vielspurige Seestraße.

Querung Stadt-See

Bahnhof als Mobilitätsdrehscheibe?

stiegeradmitkiki.jpg

Am Montag, 2. März, um 16:00 Uhr lud die Radlobby Vorarlberg zur „Critical Mass am Zug“ zum Bahnhof Bregenz (Treffpunkt bei der Hypo-Passage). Vor Ort zeigte sich, dass RadfahrerInnen und RollstuhlfahrerInnen nicht oder nur schwer zum Zug kommen.

Radständer bei Bahnhöfen: Qualität teils mangelhaft

rs_ottensheim.jpg

Die Radlobby OÖ hat an 42 Bahnhaltestellen auf 5 Bahnstrecken im Großraum Linz eine Bestandserhebung der Radabstellanlagen durchgeführt.   »»»

Mit dem Rad am Zug

imzug3.jpg
ImZug.jpg

In Vorarlberg erhalten wir (bald - wann ist derzeit noch offen) neue Zuggarnituren. Diese sind besser für die Fahrradmitnahme ausgestattet als die bisherigen. Bis zu 40 Fahrräder finden pro Zug Platz. Bei der Präsentation am 16.07.2019 haben wir es ausprobiert.

Seiten

RSS - Bahn und Rad abonnieren