Tödlicher LKW-Unfall in Hütteldorf

huettelberg_bujattigasse_sw.jpg

Am Morgen des 08.11.2021 kam es zu einem folgenschweren Zusammenstoß an der Kreuzung Hüttelbergstraße – Bujattigasse. Eine Frau auf ihrem Fahrrad wurde von einem Lkw-Lenker mit dessen Schwerfahrzeug angefahren und tödlich verletzt. Unser tiefes Mitgefühl gilt den Angehörigen und Freunden des Opfers.

Der Unfallhergang wird ermittelt, und wir appellieren an alle, sich aus Respekt vor den Betroffenen nicht zu Spekulationen hinreißen zu lassen.

Was wir wissen ist, dass Lkw die gefährlichsten Fahrzeuge auf unseren Straßen sind. Die relativ seltenen Kollisionen mit ungeschützten Verkehrsteilnehmern enden sehr leicht mit schweren oder tödlichen Verletzungen.

Daher muss aus unserer Sicht mehr getan werden, um die Gefahren, die von diesen Fahrzeugen ausgehen zu minimieren. Die ambitionierten Ziele fast aller Parteien zur Förderung des Radverkehrs werden sich ohne solche Maßnahmen kaum erreichen lassen.

Die Radlobby Penzing ist in regelmäßigem Kontakt mit der Bezirksvorstehung, um für bessere Bedingungen für den Radverkehr zu arbeiten. Wir fordern die Bezirks- und Stadtpolitik auf, die Hüttelbergstraße umgehend durch Tempo 30 sicherer zu machen und zeitnah den Radweg-Lückenschluss Hüttelbergstraße umzusetzen.

Stichworte: