Spittal/Drau Radlobby stellt Forderungen

ag_spittal-drau.jpg

SPITTAL (ven). Die Radlobby Spittal mit Sprecherin Gregoria Hötzer hat kürzlich den Spittaler Stadträten Franz Eder (Planung) und Christoph Staudacher (Straßenbau) eine Reihe konkreter Verbesserungsvorschläge und Forderungen zugunsten der Spittaler Fußgänger und Radfahrer überreicht.

Entschärfung

Gefordert werden mehr Fahrradstellplätze in der Innenstadt, ein durchgehender Radweg in der 10.-Oktober-Straße, der nicht von jeder Querstraße unterbrochen wird, Entschärfung der gefährlichen Lage des Zebrastreifens beim Hofer-Kreisverkehr im Westen, die Verwendung von rotem Asphalt bei Radfahrstreifen und Schutzwegen, wie es in anderen Gemeinden bereits üblich ist, und noch weiteres.
Weiterlesen in der Zeitschrift DIE WOCHE