Rundfahrt der Radlobby 21 mit BV Georg Papai und BR Josef Fischer zu Hotspots mit Verbesserungspotential in Foridsdorf

2_2021_03_24_rl21_hossplatz_fischer_papai_ankunft.jpg
5_2021_03_24_rl21_kreisverkehr_leopoldauerstrasse.jpg
8_2021_03_24_rl21_bruennerstrasse.jpg

Vergangenen Mittwoch, den 23.3.21, machten wir (mehrere Mitglieder der Radlobby 21) mit Bezirksrat Josef Fischer und Bezirksvorstand Georg Papai eine Radfahrt zu ein paar Stellen im Bezirk, welche aus unserer Sicht für Radfahrende verbessert werden sollten.

Die Fahrt startete am Hoßplatz und führte uns über die Angerer Straße zur Schleifgasse, auf die Schloßhofer Straße und von dort aus auf die Brünner Straße. Gleich auf der Brünner Straße demonstrierte uns ein/e Autofahrende/r, mittels einem rasanten Überholmanöver auf der rechten Seite die Gefahr, welcher Radfahrende inmitten der KFZ ausgesetzt sind. Hier sind sich alle einig, dass ein abgetrennter Radweg hohe Priorität hat.

Über die Hermann-Bahr-Straße ging es zur Prager Straße, von dort aus abgebogen in die Anton Bosch Gasse, durch die Michtnergasse über die Jeneweingasse zur Jedleseerstraße. Bei der Sinawastingasse, welche vielen Radfanhrenden bekannt ist wegen der gefährlichen, ungeschützten Kreuzung, endete die Radfahrt.

Es war ein sehr positives Erlebnis, geprägt durch gute Stimmung und sehr zielführenden Gesprächen. Wir trennten uns erfüllt von Hoffnung, dass in Floridsdorf durchaus Bereitschaft besteht für den Radverkehr etliche Verbesserungen zu schaffen.
Die Radlobby 21 dankt Herrn BV Papai und Herrn BR Fischer für Ihre Teilnahme und freut sich schon auf die Umsetzung dieser Verbesserungen für eine klimaverträgliche Mobilitätsform!

Stichworte: