"Radelt zur Arbeit" feierte am Funkhausteich

racer-kl.jpg

"Steiermark radelt zur Arbeit" vermeldete neue Rekordzahlen: Die steirischen TeilnehmerInnen sind rund 12,5 Mal um die Erde geradelt, haben dabei viel für ihre Gesundheit getan und nebenbei noch 9 Millionen Kilokalorien verbraucht. Das entspricht ca. 15.000 Leberkässemmeln, um einen Vergleich zu bemühen.

So viel Rekordverdächtiges musste natürlich gefeiert werden. Als stimmungsvolle Location des Abschlussfestes für den Aktionsmonat von "Steiermark radelt zur Arbeit" am 23.06. fungierte der Funkhausteich beim ORF Steiermark.

Begrüßt und einbegleitet wurde die Veranstaltung von ORF-Landesdirektor Gerhard Draxler und Kulturchef Gernot Rath. Verkehrslandesrat Anton Lang betonte dann die Wichtigkeit des Radverkehrs, bevor die Obfrau Heidi Schmitt (Radlobby ARGUS Steiermark) gemeinsam mit dem Landesrat die Preisverleihung vornahm.

Gigasport sponserte wieder einen der Hauptpreise, dieses Jahr war das ein Produkt der Danziger Fahrradschmiede "Creme Cycles". Die glückliche Gewinnerin: Petra Zieserl, gestartet in einem der Teams des Landes Steiermark. Weitere Fahrräder wurden von Bicycle, Neubauer, Uni Graz und Steirerbike zur Verfügung gestellt. Sachpreise wie Einkaufsgutscheine von Spar, Eintritte in die Parktherme Bad Radkersburg oder Gutscheine vom Verkehrsverbund wurden ebenfalls übergeben.

Unter allen Anwesenden spielten wir dann noch einen Gutschein von Steiermark Tourismus sowie zwei Rucksäcke von Tagwerk aus. Dabei musste die Frage, für wie viele Lastenräder vom Umweltamt Graz von 1. Jänner 2011 bis 8. Juni 2017 eine Förderungsgenehmigung erteilt wurde, beantwortet werden. Die richtige Lösung lautet übrigens 197.

Das Buffet wurde dann gerade rechtzeitig eröffnet, sodass vor dem großen Gewitter noch alle zugreifen konnten.